Frey & Co GmbH

Papyrerstr. 12, 83661 Lenggries-Fleck
Deutschland
Telefon +49 8042 9176-0
Fax +49 8042 4451
info@frey-lenggries.de

Dieser Aussteller ist Mitaussteller von
FCT Systeme GmbH

Hallenplan

THERMPROCESS 2019 Hallenplan (Halle 9): Stand D04

Geländeplan

THERMPROCESS 2019 Geländeplan: Halle 9

Über uns

Firmenporträt

Die Frey & Co. GmbH wurde 1989 in Lenggries von Dieter Frey gegründet.
Seit vielen Jahren ist der Bau von Adaptoren und Werkzeugen für die Pulvermetallurgie unsere Berufung. 1991 haben wir mit der Entwicklung und dem Bau von Maschinen und Anlagen des isostatischen Pressverfahren begonnen.
Mittlerweile haben wir 35 Mitarbeiter, die vorwiegend in Konstruktion, Fertigung und Montage arbeiten. Unser Exportanteil liegt bei rund 80%.

Unsere Anlagen arbeiten weltweit. Deswegen kooperieren wir mit den Firmen EPSI und Dorst, um fachkompetente Wartung und schnelle Hilfe bei Bedarf garantieren zu können.
Ein Teil unserer Mitarbeiter hat sich schon vorher mit der Pulvermetallurgie beschäftigt und hat speziell in der Konstruktion von Werkzeugen und Adaptoren und bei der Entwicklung von Maschinen einen hohen Wissenstand. Nachdem an uns immer wieder neue Herausforderungen von den Kunden aus dem In- und Ausland herangetragen werden, sind die meisten Anlagen Neuentwicklungen mit hohem Automatisierungsgrad. Das heißt, nicht nur Maschinen und Werkzeuge werden von uns konstruiert und entwickelt, sondern auch die komplette Peripherie wie die Materialzuführung und das Handling der gepressten Teile bis hin zur Fördertechnik der Sinterplatten.

Um den Herausforderungen unserer Kunden in den nächsten Jahren gerecht zu werden betreiben wir interne Entwicklungen und gemeinsam mit Universitäten und Forschungsinstituten entwickeln wir neue Herstellungsmethoden, um Produkte kostengünstiger herstellen zu können.

Unsere Maschinen finden Verwendung in...
...der Dentalindustrie: zur Herstellung von Implantaten und Zahnbrücken aus Zirkonoxid
...der Medizintechnik: zur Herstellung von Knie- und Sprunggelenken aus Zirkonoxid oder Aluminiumoxid
...in der Automobilindustrie: zur Herstellung von Zahnrädern, Ölpumpenrädern oder Kupplungsteilen aus Eisenpulver
...in der Elektronikindustrie: zur Herstellung von Elektronikbauteilen, Substraten und Magnetkernen
...und vielen Bereichen mehr.

Mehr Weniger