KOVOLIT, a.s.

Nadrazni 344, 664 42 Modrice
Tschechien

Telefon +420 532157437
Fax +420 532157556
info@kovolit.cz

Dieser Aussteller ist Mitaussteller von
Ministry of Industry and Trade of the Czech Republic

Standort

Hallenplan

NEWCAST 2015 Hallenplan (Halle 14): Stand A04

Geländeplan

NEWCAST 2015 Geländeplan: Halle 14

Ansprechpartner

Rostislav Jezek

Department head/group leader
Marketing, sales, advertising, PR

Nadrazni 344
664 42 Modrice, Tschechien

Telefon
+420 606740711

E-Mail
rostislav.jezek@kovolit.cz

Tomas Volavy

Employee
Marketing, sales, advertising, PR

Nadrazni 344
664 42 Modrice, Tschechien

Telefon
+420 601 383 302

E-Mail
tomas.volavy@kovolit.cz

Josef Pucegl

Employee
Marketing, sales, advertising, PR

Nádražní 344
66442 Modřice, Tschechien

Telefon
+420 724 328 181

E-Mail
josef.pucegl@kovolit.cz

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 02  Bereich NE-Metallguß - Gießereien für Aluminium-, Zink-, Kupfer-, Magnesium-, Nickel- und weitere NE-Metall-Legierungen
  • 02.02  Herstellungsverfahren
  • 02.02.003  Druckgießverfahren
  • 02.02.003.01  Konventionelles Druckgießverfahren

Konventionelles Druckgießverfahren

  • 02  Bereich NE-Metallguß - Gießereien für Aluminium-, Zink-, Kupfer-, Magnesium-, Nickel- und weitere NE-Metall-Legierungen
  • 02.02  Herstellungsverfahren
  • 02.02.003  Druckgießverfahren
  • 02.02.003.02  Squeeze-casting

Squeeze-casting

Unsere Produkte

Produktkategorie: Konventionelles Druckgießverfahren

Die Schmiede

Die Schmiede in der Aktiengesellschaft KOVOLITK Modřice stützt sich auf eine mehr als 50-jährige Tradition, ihre Erfahrungen fließen in die Fertigung der Gesenkschmiedeteile aus Kupfer- und Aluminiumlegierungen nach EN 12420 und EN 586 ein.

Die Schmiede arbeitet mit 15 Schmiedepressen von 100 Tonnen bis 1600 Tonnen und mit fünf Schmiedepressen von 250 Tonnen bis 400 Tonnen. Eine große Investition in die Schmiede ermöglicht mit dem Aufbau der automatisierten Schmiedestraßen für das Warmschmieden und Kaltstrangpressen mit einer Jahreskapazität von 10 000 000 Schmiedestücken.

Das Warmgesenkschmieden ist eine wichtige Technologie für alle Industriebranchen bei Halbfabrikaten, die über eine große Festigkeit verfügen sollen, sowie in den Bereichen, in denen Wert auf die Homogenität des Materials gelegt wird.
Das Prinzip dieser Technologie beruht auf der Ausfüllung der Stahlgesenkhohlräume mit einem auf die Umformtemperatur erwärmten Werkstoff. Der Werkstoff ist ein Zuschnitt aus Stangenmaterial oder ein Kokillenvorguss. Die Schmiedeteile können auch mit Hohlräumen geschmiedet werden.

Wir fertigen Schmiedeteile mit einem Gewicht von 5 g bis 38 kg auf Kurbel- und Spindelpressen und entgraten sie an Exzenter- und Rundläuferpressen. Unser Angebot umfasst zudem die Oberflächenbehandlung durch Strahlen, die Wärmebehandlung der Schmiedeteile aus Al-Legierungen und die Bearbeitung nach den Anforderungen des Kunden, sowie das Kaltstrangpressen von Al-Legierungen, bei dem Teile mit einem Gewicht von 10 g bis 1 kg gefertigt werden.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Squeeze-casting

Die Giesserei

Das Werk Gießerei geht den Weg der progressiven Produktionstechnologien, Aufbaus von Roboterarbeitsplätzen überwiegend Fa BÜHLER.
Die Gussteilproduktion erfolgt an robotergestützten und automatisierten Druckgießmaschinen mit einer Schließkraft von 400 Tonnen bis 1200 Tonnen unter Einsatz von Vakuumtechnik und Squeezing. Zudem fertigen wir Gussteile mit der Methode des Niederdruckkokillen- und Schwerkraftgusses.
Für die Gussteilproduktion verwenden wir folgende Legierungen.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Aus der Geschichte des Unternehmens

Geschichte des Unternehmens
• 1921 erfolgte die Gründung der Maschinenbaufirma als Aktiengesellschaft der Bank Česká komerční banka in Prag.
• 1934 ging die Schmiede in Betrieb, und ein Jahr später, 1935, wurde die Gießerei gegründet.
• 1947 wurde die Firma verstaatlicht und in einen volkseigenen Betrieb umgewandelt.
• 1954 erfolgte die Angliederung der Sandgießerei im Ort Česká an das Unternehmen.
• 1963 vergrößerte sich die Halle um 5 Schiffe für die Gießerei, Schmelzerei, Werkzeugabteilung und Hilfsbetriebe. Anschließend wurde ein Verwaltungsgebäude angebaut. In den achtziger Jahren erhielt die Schmiede weitere zwei Hallen für das Gesenkschmieden sowie neue Technologien, zudem wurde ein Absetzlager für Formen und Gesenke und eine Härterei für die Werkzeugabteilung errichtet.
• In den achtziger Jahren wurden die Schmiedewerke „Moravské kovárny Jihlava" an KOVOLIT angegliedert.
• 1990 wurde KOVOLIT eine Aktiengesellschaft.

Die Struktur des Unternehmens

1995 trat in die Aktiengesellschaft KOVOLIT die Firma REMET aus Brno ein, sie wurde Majoritätseigentümer des Unternehmens. Bisher hält sie 83 % der Anteile. REMET ist einer der führenden Hersteller von Aluminiumlegierungen und Sekundärrohstoffverarbeiter in der Tschechischen Republik.

KOVOLIT unterteilt heute seine Produktion in 4 Betriebe:

• Gießerei für Al-Druckgussverfahren und Al-Kokillengussverfahren
• Schmiedepresswerk für Nichteisenmetalle ( Kupfer, Messing, Bronze, Aluminium).
• CNC Bearbeitungswerkstatt –Bearbeitung von Aluminiumgussteilen an modernen CNC-Bearbeitungsmaschinen
• Werkzeugbau –Herstellung von Formen, Gesenken und Spezialwerkzeugen für beide Divisionen und zum Teil für den Export

Die Firma beschäftigt 530 Arbeitnehmer, 2013 betrug der Jahresumsatz rund 960 Mio. CZK (mehr als 35 Mio. €)

Produkte, Märkte, Export

Das Unternehmen kann mit seinem Produktionsvolumen und dem breiten Spektrum der Maschinenausrüstung große Kunden zufrieden stellen, die Zulieferer mit einer enormen Fertigungsbreite suchen.
Zu den größten ausländischen Kunden gehören vornehmlich deutsche Firmen, eine wichtige Position nehmen Firmen in Schweden, Frankreich und Spanien ein.
Das Unternehmen liefert Produkte für den Maschinenbau, die Elektroindustrie und Teile für die Automobilindustrie.
Im Zuge der Orientierung auf die Automobilindustrie haben sich die Ansprüche an die Qualität, Arbeitsproduktivität und die höhere Produktfinalisierung geändert.

 

Mehr Weniger

Unternehmensdaten

Umsatz

50-99 Mio US $

Exportanteil

max. 75%

Anzahl der Beschäftigten

500-999