Dörrenberg Edelstahl GmbH

Postfach 2164, 51758 Engelskirchen-Ründeroth
Hammerweg 7, 51766 Engelskirchen-Ründeroth
Deutschland

Telefon +49 2263 79227
Fax +49 2263 79444
h.juergen.hielscher@doerrenberg.de

Standort

Hallenplan

NEWCAST 2015 Hallenplan (Halle 13): Stand A30-3

Geländeplan

NEWCAST 2015 Geländeplan: Halle 13

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 01  Bereich Eisenguss - Eisen-, Stahl- und Tempergießereien
  • 01.01  Werkstoffgruppen
  • 01.01.008  Unlegierter Stahlguss

Unlegierter Stahlguss

  • 01  Bereich Eisenguss - Eisen-, Stahl- und Tempergießereien
  • 01.01  Werkstoffgruppen
  • 01.01.009  Vergütungsstahlguss

Vergütungsstahlguss

  • 01  Bereich Eisenguss - Eisen-, Stahl- und Tempergießereien
  • 01.01  Werkstoffgruppen
  • 01.01.010  Hitzebeständiger Stahlguss

Hitzebeständiger Stahlguss

  • 01  Bereich Eisenguss - Eisen-, Stahl- und Tempergießereien
  • 01.01  Werkstoffgruppen
  • 01.01.011  Korrosionsbeständiger Stahlguss

Korrosionsbeständiger Stahlguss

  • 01  Bereich Eisenguss - Eisen-, Stahl- und Tempergießereien
  • 01.01  Werkstoffgruppen
  • 01.01.012  Warmfester Stahlguss

Warmfester Stahlguss

  • 01  Bereich Eisenguss - Eisen-, Stahl- und Tempergießereien
  • 01.01  Werkstoffgruppen
  • 01.01.013  Kaltzäher Stahlguss

Kaltzäher Stahlguss

  • 01  Bereich Eisenguss - Eisen-, Stahl- und Tempergießereien
  • 01.01  Werkstoffgruppen
  • 01.01.014  Superlegierungen (Nickel-, Cobalt-, Eisenbasis)

Superlegierungen (Nickel-, Cobalt-, Eisenbasis)

  • 01  Bereich Eisenguss - Eisen-, Stahl- und Tempergießereien
  • 01.02  Herstellungsverfahren
  • 01.02.001  Sandgießverfahren - Maschinenformverfahren
  • 01.02.001.01  kastengebundenes Formverfahren

kastengebundenes Formverfahren

  • 01  Bereich Eisenguss - Eisen-, Stahl- und Tempergießereien
  • 01.02  Herstellungsverfahren
  • 01.02.001  Sandgießverfahren - Maschinenformverfahren
  • 01.02.001.02  kastenloses Formverfahren

kastenloses Formverfahren

  • 01  Bereich Eisenguss - Eisen-, Stahl- und Tempergießereien
  • 01.02  Herstellungsverfahren
  • 01.02.002  Sandgießverfahren - Handformverfahren
  • 01.02.002.02  Vollformgießverfahren

Vollformgießverfahren

  • 01  Bereich Eisenguss - Eisen-, Stahl- und Tempergießereien
  • 01.02  Herstellungsverfahren
  • 01.02.004  Feingießverfahren

Feingießverfahren

  • 01  Bereich Eisenguss - Eisen-, Stahl- und Tempergießereien
  • 01.02  Herstellungsverfahren
  • 01.02.005  andere Genaugießverfahren
  • 01  Bereich Eisenguss - Eisen-, Stahl- und Tempergießereien
  • 01.02  Herstellungsverfahren
  • 01.02.007  Rapid Prototyping

Unsere Produkte

Produktkategorie: Hitzebeständiger Stahlguss

HITZEBESTÄNDIGER EDELSTAHLGUSS

für:

  • Industrieofenbau
  • Sinteranlagen
  • Feuerungsanlagen
  • Heißumformung
  • Stahlindustrie
  • Zementindustrie
  • Allgemeinen Kraftwerks- und Anlagenbau

"Guss Hitzebeständig"

Mehr Weniger

Produktkategorie: Korrosionsbeständiger Stahlguss

VERSCHLEISSBESTÄNDIGER EDELSTAHLGUSS

für:

  • Richt-, Form – und Kalibrierrollen
  • Drückwerkzeuge
  •  Schnitt-, Form- und Ziehwerkzeuge
  • Walzen, Walzenmäntel
  • Druckgussanlagen, Extruder
  • Pumpenindustrie
  • Bergbau, Mining-Industrie
  • Zementherstellung
  • Brikettieranlagen
  • Allgemeinen Formen- und Werkzeugbau

"Guss Verschleißbeständig"

Mehr Weniger

Produktkategorie: Warmfester Stahlguss

HITZEBESTÄNDIGER EDELSTAHLGUSS

für:

  • Industrieofenbau
  • Sinteranlagen
  • Feuerungsanlagen
  • Heißumformung
  • Stahlindustrie
  • Zementindustrie
  • Allgemeinen Kraftwerks- und Anlagenbau

"Guss Hitzebeständig"

Mehr Weniger

Produktkategorie: Vollformgießverfahren

Hohlformguss und Vollformguss

Ob Hohlformguss oder Vollformguss, mit dem Know how von der Erschmelzung bis zur Bearbeitung bietet der Geschäftsbereich Edelstahlformguss Sicherheit in der Entwicklung und Ausführung Ihrer Gussprodukte.
Werkstoffauswahl und gießgerechte Konstruktion entscheiden über den erfolgreichen Einsatz eines Presswerkzeuges. An der Entwicklung von Werkzeugelementen aus Vollformguss war Dörrenberg von Anfang an maßgeblich beteiligt und ist heute einer der bedeutendsten Hersteller Deutschlands.

UNSERE KAPAZITÄTEN

Wir fertigen:

  • ca. 200 verschiedene Werkstoffe
  • Gussstücke bis zu einem Liefergewicht von ca. 12.000 kg (werkstoffabhängig)
  • 4 Induktionsöfen (1,0 t; 1,2 t; 2,4 t; 3,5 t)
  • 1 Lichtbogenofen 10 t
  • 1 Plasmapfannenofen
  • 3 Kernschießmaschinen
  •  Kernfertigung mittels Handformen bis zu einem Gewicht von 4 t
  • 3 Handformlinien Kastengröße max. 4.500 x 2.200 (rund: 2.200 mm, quadratisch: 3.000 x 3.000 mm)
  • Herstellung der Sandformen mittels Sandprinten
  •  2 große Arc-air-Brennplätze
  • div. Schleifeinrichtungen
  • div. Strahlhäuser
  • 3 Herdwagenöfen bis 4.500 x 3.000 x 1.800 mm
  • großes Wasserbecken mit Gegenstromanlage
  • div. Vakuumöfen
  • Tieföfen, Haubenöfen
  • 8 Spitzendrehmaschinen CNC / konventionell bis Ø 1.200 mm
  • 4 Karusselldrehmaschinen CNC / konventionell bis Ø 2.700 mm
  • 6 Fräsmaschinen / Bohrwerke CNC / konventionell bis 2.000 x 1.600 mm / Ø 1.500 mm
  • 6 Schleifmaschinen CNC / konventionell bis Ø 1.000 x 800 mm
  • Nutenstoß- und Ziehmaschinen
  • Scan- und Messeinrichtung

Mehr Weniger

Produktkategorie: Feingießverfahren

AUS (F)EINEM GUSS

Selbst komplizierte Geometrien lassen sich realisieren, und das bei hoher Maßgenauigkeit und zu wirtschaftlichen Konditionen.

Das Verfahren ist uralt: Funde aus der Zeit um 3000 vor Christus belegen die lange Geschichte des Feingießens. Beim historischen Wachsausschmelzverfahren werden Modelle aus Bienenwachs geformt und mit Lehm umkleidet. Nach dem Trocknen des Lehms wird das Wachs ausgeschmolzen, der Lehm anschließend gebrannt und der Hohlraum mit Metall ausgegossen. Nach dem Abkühlen wird der Lehm entfernt. Das Verfahren wurde für die Herstellung von Schmuckstücken und Kunstguss genutzt und hat sich über die Jahrtausende im Prinzip nicht geändert. Einen bedeutenden Fortschritt stellte die Einführung gießhitzebeständiger Formstoffe und Gießereisande ab Mitte des 20. Jahrhunderts dar: Sie erlaubte die Verarbeitung höher schmelzender Metalle bei ca. 1.600 °C und machte damit die Bahn frei für die industrielle Nutzung des Verfahrens. Heute wird das Feingussverfahren praktisch in allen Industriebereichen verwendet.

Werkstoffpalette und Formenvielfalt haben sich seit Beginn der industriellen Nutzung rasant weiterentwickelt. Neben einer breiten Palette von Stahllegierungen kommen heute Kobalt- und Nickellegierungen sowie Nichteisenmetalllegierungen aus Aluminium, Kupfer und Titan zum Einsatz. Selbst geometrisch komplizierte Formen mit Hohlräumen, Hinterschneidungen und Riffelungen können problemlos realisiert werden, was von vornherein Material und Gewicht spart. Das Feingussverfahren zeichnet sich durch hohe Maßgenauigkeit und die Einhaltung enger Toleranzen im Bereich von +/- 0,5 Prozent des Nennmaßes aus. Feingusswerkstücke haben eine glatte Oberfläche und benötigen kaum Nacharbeit. Insgesamt bringt das Verfahren Qualitätsvorteile und Wirtschaftlichkeit gegenüber spanenden Verfahren, so dass sich auch der Einsatz von hochwertigen Werkstoffen von vornherein lohnt.

Mit dem Feingussverfahren können Werkstücke von wenigen Gramm bis 100 Kilogramm Gewicht hergestellt werden. Die Losgrößen sind variabel. Selbst Einzelstücke lassen sich heute dank des so genannten Rapid Prototyping problemlos und wirtschaftlich herstellen. Rapid Prototyping, auch Rapid Tooling genannt, bedeutet die CAD-basierte, quasi „virtuelle“ Herstellung serienidentischer Prototypen oder Nullserien. Die Computersimulation kann die Entwicklungszeit eines Werkstücks entscheidend verkürzen – ein wichtiger Wettbewerbsvorteil für den Anwender. Der Komplexität des Gussteils sind keine Grenzen gesetzt, was wiederum neue Möglichkeiten für die Anwendung im Maschinenbau- und Automotivesektor sowie für den Bereich Produktdesign eröffnet.

Die Möglichkeiten sind – fast – grenzenlos und entwickeln sich dank computergestützter Technologie immer weiter. In den kommenden Ausgaben der ausSICHT wird eine Serie die Themenschwerpunkte des Feingießens wie Rapid Prototyping, Legierungen und Sonderwerkstoffe näher beleuchten.

Mehr Weniger

Produktkategorie: andere Genaugießverfahren

ROST- UND SÄUREBESTÄNDIGER EDELSTAHLGUSS

für:

  • Turbinen- und Pumpenindustrie
  • Filtrations- und Zentrifugentechnik
  • Knet- und Mischtechnik
  • Lebensmittelindustrie
  • Papier- und Zellstoffindustrie
  • Kraftwerkstechnik
  • Extruderbau
  • Allgemeinen Anlagenbau
  • Hydro Anlagenbau

"Guss Rost-Säurebeständig"

 

HITZEBESTÄNDIGER EDELSTAHLGUSS

für:

  • Industrieofenbau
  • Sinteranlagen
  • Feuerungsanlagen
  • Heißumformung
  • Stahlindustrie
  • Zementindustrie
  • Allgemeinen Kraftwerks- und Anlagenbau

"Guss Hitzebeständig"


Mehr Weniger

Produktkategorie: Rapid Prototyping

IDEE, PRODUKTENTWICKLUNG, UMSETZUNG

Der Geschäftsbereich Feinguss ist Nischenanbieter für Sonderlösungen in z.B. folgenden Bereichen:

Maschinenbau, Automobilindustrie, Flugzeugbau, Werkzeugbau, Feinmechanik, Optik, Pumpen- und Armaturenindustrie, Beschlagindustrie, Lebensmittelmaschinen und Kraftwerksanlagen. Wir stehen Ihnen jedoch auch in anderen Branchen als kompetenter Partner zur Verfügung.

Wir bieten Ihnen ein Verfahren, das es jedem Konstrukteur ermöglicht, in gestalterischer und technischer Hinsicht dem Denken freien Lauf zu lassen.

Unser Lieferprogramm:

  • Werkstoffberatung
  • Konstruktionsberatung
  • CAD-Datenaustausch
  • Erstarrungssimulation
  • Rapid Prototyping, Rapid Tooling
  • mechanische Bearbeitung
  • diverse Oberflächenbehandlungen
  • Kooperation zur Ergänzung unseres Lieferprogramms

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Im ständigen Wettbewerb behauptet sich Dörrenberg mit dem Willen zur Weiterentwicklung. Dies bezieht sich nicht nur auf die Produkte, sondern auch auf die Wahrung der Umwelt und der individiellen Fortbildung der Mitarbeiter. Im Dialog mit dem Kunden entstehen Partnerschaften, die sich im gegenwärtigen Leistungsspektrum von Dörrenberg widerspiegeln. Langjährige Kundenbeziehungen zählen zu den stärksten Aktiva unserer Bilanz.


Die Basis unseres Erfolges bildet in erster Linie unser Know-how auf dem Gebiet der Metallurgie. Darüber hinaus sind wir Problemlöser und Wegbereiter neuer Entwicklungen im Sinne unserer Kunden.

Mehr Weniger