Stahlinstitut VDEh

Sohnstr. 65, 40237 Düsseldorf
Deutschland

Telefon +49 211 6707-0
Fax +49 211 6707-440
info@vdeh.de

Dieser Aussteller ist Mitaussteller von
Verlag Stahleisen GmbH

Standort

Hallenplan

METEC 2015 Hallenplan (Halle 5): Stand C30

Geländeplan

METEC 2015 Geländeplan: Halle 5

Ansprechpartner

Hans Jürgen Kerkhoff

Vorstand/Geschäftsführer
Geschäfts- /Unternehmensleitung

Sohnstr. 65
40237 Düsseldorf, Deutschland

Telefon
+49 211 6707-111

Fax
+49 211 6707-455

E-Mail
hans-juergen.kerkhoff@stahl-zentrum.de

Dr.-Ing. Peter Dahlmann

Vorstand/Geschäftsführer
Geschäfts- /Unternehmensleitung

Sohnstr. 65
40237 Düsseldorf, Deutschland

Telefon
+49 211 6707-404

Fax
+49 211 6707-403

E-Mail
peter.dahlmann@stahl-zentrum.de

Dr.-Ing. Hans Bodo Lüngen

Abteilungs-/Gruppenleiter
Geschäfts- /Unternehmensleitung

Sohnstr. 65
40237 Düsseldorf, Deutschland

Telefon
+49 211 6707-416

Fax
+49 211 6707-440

E-Mail
hans-bodo.luengen@stahl-zentrum.de

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 17  Fachverlage, Fachzeitschriften, Fachverbände

Fachverlage, Fachzeitschriften, Fachverbände

Über uns

Firmenporträt

Das Stahlinstitut VDEh ist die technisch-wissenschaftliche Gemeinschaftsorganisation der ursprünglich deutschen, heute zunehmend europäischen Stahlindustrie mit Sitz in Düsseldorf. Das Institut hat ca. 160 fördernde und kooperative Mitgliedsunternehmen aus dem Bereich der Stahlerzeuger und des Anlagenbaus sowie etwa 6.600 persönliche Mitglieder in Deutschland und Europa.

Das Stahlinstitut VDEh fördert die Weiterentwicklung der Verfahren zur Stahlerzeugung und des WerkstoffsStahl durch die technisch-wissenschaftliche Zusammenarbeit und den Erfahrungsaustausch von Ingenieuren der Stahlproduzenten sowie der Zulieferer- und Anwenderindustrie. Der VDEh erstellt Studien für die Branche und nimmt die Interessenvertretung durch Beteiligung an internationalen Gremien wahr.

Forschung und Entwicklung sowie Innovationen stehen im Focus des VDEh. Er koordiniert die Forschungsabsichten seiner Mitglieder und verfügt mit dem Max-Planck-Institut für Eisenforschung, dem VDEh-Betriebsforschungsinstitut (BFI) und der Forschungsvereinigung Stahlanwendung (FOSTA) über renommierte Forschungseinrichtungen. Für den Wissenstransfer stehen den Mitgliedern eine weltweit einzigartige technische Bibliothek, eigene Fachpublikationen aus dem Verlag Stahleisen sowie die Stahl-Akademie mit metallurgischen und werkstofftechnischen Seminaren und Trainings zur Verfügung.

Einen hohen Stellenwert nimmt die Normung ein: Die Vertretung der deutschen Stahlindustrie in den internationalen und europäischen Normungsgremien sowie die Erstellung von nationalen Normen haben eine hohe strategische Bedeutung für die internationale Wettbewerbsfähigkeit der Stahlindustrie in Deutschland und Europa.

Mehr Weniger

Unternehmensdaten

Anzahl der Beschäftigten

20-49

Gründungsjahr

1860