EBNER Industrieofenbau GmbH

Ebner-Platz 1, 4060 Leonding-Linz
Österreich

Telefon +43 732 6868-0
Fax +43 732 6868-1000
sales@ebner.cc

Standort

Hallenplan

THERMPROCESS 2015 Hallenplan (Halle 9): Stand B41

Geländeplan

THERMPROCESS 2015 Geländeplan: Halle 9

Ansprechpartner

Peter Diepold

Hauptabteilungsleiter
Marketing, Vertrieb, Werbung, PR

Ebner-Platz 1
4060 Leonding-Linz, Österreich

Telefon
+43 732 6868-0

Fax
+43 732 6868-1000

E-Mail
sales@ebner.cc

Wolfgang Dimster

Abteilungs-/Gruppenleiter
Marketing, Vertrieb, Werbung, PR

Ebner-Platz 1
4060 Leonding-Linz, Österreich

Telefon
+43-732-6868-0

E-Mail
sales@ebner.cc

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 01  Industrieöfen, industrielle Wärmebehandlunganlagen und thermische Verfahren für
  • 01.08  Stahl und Eisen
  • 01.08.03  Wärmebehandeln
  • 01.08.03.01  Wärmen

Unsere Produkte

Produktkategorie: Wärmen

Wärmebehandlungsanlagen für die Aluminiumindustrie

HICON® - Stoßöfen für Walzblöcke

Der HICON®-Stoßofen stellt heute das modernste Konzept zum Anwärmen und Homogenisieren von Aluminiumwalzblöcken dar. Im Gegensatz zu traditionellen Glühanlagen (z. B. Tieföfen) ist der HICON®-Stoßofen eine semikontinuierlich arbeitende Anlage. Mit HICON®-Stoßofenanlagen wird vor allem eine hohe Wärmeübertragungsleistung unter Anwendung der Hochkonvektionstechnik (HICON® = high convection) mit leistungsstarken, spezifisch angepassten, verlustarmen Ofenatmosphären-Umwälzsystemen und optimalen Strömungsbedingungen an der Charge erzielt.

HICON®-Blockstoßöfen zeichnen sich durch folgende Eigenschaften aus:

  • kurze Aufheizzeiten der Walzblöcke
  • vollautomatischer Betrieb der Anlage
  • niedriger Energieverbrauch
  • einfache Bedienung und Prozessführung
  • Temperaturgleichmäßigkeit in der gesamten Charge < 6 K
  • höchste Lebensdauer von Schlüsselteilen der Anlage
  • keine Beschädigungen der Oberflächen
  • geringer Wartungsaufwand

Neben den Ofenanlagen liefert EBNER auch die Einrichtungen für das Blockhandling und die Prozessautomatisierung. Darüber hinaus kann eine Software zur Produktionsunterstützung angeboten werden, mit welcher durch Ermittlung der optimalen Ofenfahrweise (POS = Pusher Optimization System) eine Leistungssteigerung und Verringerung des Energiebedarfes sowie ein erheblicher Beitrag zur Qualitätssicherung erzielt wird. Durch die Einbindung des POS in bestehende Produktionsplanungssysteme können die Produktionsabläufe der gesamten Produktionslinie optimiert werden.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Wärmen

HICON/H2® - Haubenofen für Stahlband

HICON/H2® Haubenofenanlagen - diese Technologie hat die Wärmebehandlung von Stahlbandbunden revolutioniert.

Heute ist HICON/H2® ein international bekannter Begriff; er steht für höchste Anlagenleistung in Bezug auf Produktqualität, Produktivität und niedrigste Produktionskosten. Es ist die exzellente Qualität der unter 100 % H2 geglühten Stahlbandbunde, welche die Grundlage für den anhaltenden Erfolg von HICON/H2® bildet.

Durch die intensive Zusammenarbeit mit der Industrie gelingt es EBNER, jeden HICON/H2® Haubenofen perfekt auf die Bedürfnisse des jeweiligen Kunden abzustimmen. So werden neue Lösungen ebenso unterstützt wie die Einführung neuer Produkte oder die Optimierung bestehender Produktionsprozesse.

Durch die ständige Weiterentwicklung der Technologie in der EBNER Forschungsabteilung werden mit dem HICON/H2® Haubenofen die kürzesten Glüh- und Kühlzeiten sowie die geringsten Betriebskosten erreicht. Kunden in mehr als 45 Ländern nützen heute die Technologie und profitieren damit vom besten Preis-Leistungs-Verhältnis und der Steigerung ihrer eigenen Wirtschaftlichkeit.

Anwendungsbereiche:

Die Stähle, die in Haubenöfen geglüht werden können, reichen von weichen

Tiefziehstählen (einschließlich IF) über die höherfesten mikrolegierten Stähle (einschließlich BH) bis hin zu den hochlegierten Stählen. Doch nur die HICON/H2® Haubenofentechnologie macht auch das Blankglühen von kaltgewalzten, hochlegierten, ferritischen oder martensitischen Cr-Stählen möglich.

  • kaltgewalzte, unlegierte Güten wie DC01 (St12, CQ) bis DC05 (St15, EDDQ), IF-Stahl etc.
  • kaltgewalzte, niedrig legierte C-Stähle wie C60 bis C100
  • hochlegierte, kalt- oder warmgewalzte ferritische und martensitische Güten wie AISI 430, 410, 420, ...)
  • niedrig legierter Siliziumbandstahl (max. 3 % Si)
  • Dosenband T1-T4 (TS 230 - TS 415)

Chargenabmessungen:

Bunddurchmesser von 1400 - 2700 mm

Chargierhöhe bis 7000 mm (inkl. Konvektorscheiben

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

EBNER – der Spezialist für Wärmebehandlungsanlagen

EBNER gehört zu den weltweit führenden Herstellern von Wärme­behandlungsanlagen für Halbzeuge der Stahl-, Aluminium- und Buntmetallindustrie.

Produziert werden kontinuierlich und absatzweise arbeitende Anlagen, die gleichmäßig mechanische Eigenschaften bei bester Oberflächen­beschaffenheit und maximaler Glühleistung erzielen.

EBNER-Anlagen arbeiten wirtschaftlich und umweltfreundlich mit hohem Bedienkomfort. Wir bieten unseren Kunden maßgeschneiderte Komplettlösungen vom Glühaggregat bis zur Prozessautomatisierung aus einer Hand.

Mehr Weniger

Unternehmensdaten

Umsatz

100-199 Mio US $

Exportanteil

> 75%

Anzahl der Beschäftigten

500-999

Gründungsjahr

1948