Amepa GmbH Angewandte Messtechnik & Prozessautomatisierung

Karl-Carstens-Str. 12, 52146 Wuerselen-Aachen
Deutschland

Telefon +49 2405 40808-0
Fax +49 2405 40808-44
info@amepa.de

Standort

Hallenplan

METEC 2015 Hallenplan (Halle 5): Stand G32

Geländeplan

METEC 2015 Geländeplan: Halle 5

Ansprechpartner

Karl-Friedrich Block

Vorstand/Geschäftsführer
Geschäfts- /Unternehmensleitung

Karl-Carstens-Str. 12
52146 Wuerselen-Aachen, Deutschland

Telefon
+49 2405 40808-0

Fax
+49 2405 40808-44

E-Mail
info@amepa.de

Paul Massmann

Angestellter
Marketing, Vertrieb, Werbung, PR

Karl-Carstens-Str. 12
52146 Wuerselen, Deutschland

Telefon
+49 2405 40808-0

Fax
+49 2405 40808-44

E-Mail
info@amepa.de

Wolfgang Bender-Bergold

Abteilungs-/Gruppenleiter
Wartung, Instandhaltung

Karl-Carstens-Str. 12
52146 Wuerselen-Aachen, Deutschland

Telefon
+49 2405 40808-0

Fax
+49 2405 40808-44

E-Mail
info@amepa.de

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 02  Anlagen und Einrichtungen zur Roheisenerzeugung
  • 02.04  Komponenten, Nebeneinrichtungen

Komponenten, Nebeneinrichtungen

  • 03  Anlagen und Einrichtungen zur Stahlerzeugung
  • 03.05  Komponenten, Nebeneinrichtungen

Komponenten, Nebeneinrichtungen

  • 05  Anlagen und Einrichtungen zum Vergießen von Stahl
  • 05.05  Komponenten, Nebeneinrichtungen

Komponenten, Nebeneinrichtungen

  • 07  Anlagen und Einrichtungen zur Formgebung von Stahl
  • 07.10  Kaltwalzstraßen

Kaltwalzstraßen

  • 07  Anlagen und Einrichtungen zur Formgebung von Stahl
  • 07.11  Dressieranlagen

Dressieranlagen

  • 07  Anlagen und Einrichtungen zur Formgebung von Stahl
  • 07.12  Bandbehandlungsanlagen

Bandbehandlungsanlagen

  • 07  Anlagen und Einrichtungen zur Formgebung von Stahl
  • 07.21  Komponenten, Nebeneinrichtungen

Komponenten, Nebeneinrichtungen

  • 08  Anlagen und Einrichtungen zur Formgebung von NE-Metallen
  • 08.02  Kaltwalzwerke

Kaltwalzwerke

  • 08  Anlagen und Einrichtungen zur Formgebung von NE-Metallen
  • 08.05  Bandbehandlungsanlagen

Bandbehandlungsanlagen

  • 08  Anlagen und Einrichtungen zur Formgebung von NE-Metallen
  • 08.09  Komponenten, Nebeneinrichtungen

Komponenten, Nebeneinrichtungen

Unsere Produkte

Produktkategorie: Komponenten, Nebeneinrichtungen

ESD 100S

Elektromagnetische Schlackenerkennung

Die Minimierung des Schlackenübertrages von der Pfanne in den Verteiler stellt ein wesentliches Problem bei der Stahlherstellung dar. Durch die Einführung des elektromagnetischen Schlackenerkennungssystems wurde der durchschnittliche Schlackenmitlauf in den Verteiler erheblich reduziert, einhergehend mit einem Anstieg des Ausbringens.

Nur wenige Jahre nach Einführung auf dem Markt entwickelte sich diese Technologie zum Standard, so dass heute mehr als 300 Stranggussanlagen und mehr als 3000 Pfannen mit den elektromagnetischen AMEPA-Schlackendetektoren ausgestattet sind.

Mit Hilfe einer weiterentwickelten elektromagnetischen Schlackenerkennungsmethode ist es nun möglich, noch kleinere Mengen von Schlacke zu erkennen, die sich häufig im ausfließenden Stahlfluss befinden, bevor der eigentliche Hauptschlackenübertrag beginnt. Das Auftreten dieses Phänomens deutet auf die Bildung eines Vortex im Einlauf hin. Dadurch, dass auch kleine Schlacketropfen zu einem frühen Zeitpunkt erkannt werden können, ist es dem Nutzer möglich, das Gießende viel besser als bisher zu kontrollieren. Stahlgüten mit hohen Reinheitsanforderungen, wie beispielsweise Weißblech oder Reifencorddraht, können nahezu ohne Schlackenmitlauf gegossen werden. Ein solcher weiterentwickelter elektromagnetischer AMEPA-Schlackendetektor ermöglicht eine Optimierung der Faktoren Reinheitsgrad und Ausbringen für unterschiedliche Stahlgüten.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Komponenten, Nebeneinrichtungen

OFM

Online-Ölfilmmessung

Feinbleche werden im letzten Arbeitsschritt vor dem Verpacken meist elektrostatisch mit Öl bzw. Wachs beschichtet. Die Beschichtungsstärke wird vom Abnehmer vorgegeben. Moderne Mehrbereichsöle dienen nicht mehr wie in der Vergangenheit ausschließlich dem Korrosionsschutz, sondern gleichzeitig auch als Schmiermittel im Umformprozess. Der Prozessschritt des erneuten Einölens vor dem Umformen kann damit entfallen. Um gute Umformergebnisse zu erzielen, ist es besonders wichtig eine homogene und lückenlose Ölauflage in der geforderten Stärke aufzubringen.

Bislang war eine Kontrolle der Beölung während des Produktionsprozesses nicht möglich. Die Ölauflage ließ sich nur Offline in aufwendigen Labormessungen oder mit Handgeräten messen.

Die AMEPA GmbH bietet mit dem OFM 100 ein Messsystem an, das die Öl- oder Wachsauflage berührungslos online misst, visualisiert und dokumentiert. Fehler in der Beölung werden umgehend erkannt und gemeldet. Korrekturen können sofort eingeleitet werden. Die Qualität der Beölung eines jeden Coils wird lückenlos dokumentiert.

Das System kann in der Ausgangs- und in der Eingangskontrolle eingesetzt werden. Eine Überprüfung der Entölung z. B. vor dem Lackieren ist ebenso möglich.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Komponenten, Nebeneinrichtungen

RSD

Reststahldetektor

Zur Erreichung eines optimalen Stahlausbringens muss der Verteiler einer Strangußanlage bei Sequenzenden, bei Verteiler- und Qualitätswechseln möglichst weit entleert werden - allerdings ist aus Sicherheitsgründen jeglicher Schlackeeintrag in die Kokille verboten. Da Sicherheit vor Ausbringen rangiert, muss in der Praxis wegen der Ungenauigkeiten der Verteilerwaagensignale meist mit einer hohen Sicherheitsreserve an Reststahl gearbeitet werden.

Der AMEPA Restahldetektor RSD, mit dem derzeit 83 Verteiler ausgerüstet sind, löst dieses Problem. Durch eine Messung der Reststahlhöhe beim Entleeren kann der Verteiler ganz gezielt vor dem Erreichen einer kritischen Füllhöhe, d.h. vor dem Einsetzen eines Schlackenmitflusses, geschlossen werden, wobei ein optimales Ausbringen erreicht wird.

Besonders wichtig wird das RSD bei Qualitätswechseln im Verteiler. Da der Verteiler vor dem erneuten Füllen mit einer anderen Stahlqualität weitestgehend entleert wurde, ist die resultierende Mischzone im Strang minimal. Zusätzlich stehen verlässliche Messdaten zur Kalkulation der abzuwertenden Mischzone zur Verfügung.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Kaltwalzstraßen

OFM/SRM

Online-Ölfilmmessung

Feinbleche werden im letzten Arbeitsschritt vor dem Verpacken meist elektrostatisch mit Öl bzw. Wachs beschichtet. Die Beschichtungsstärke wird vom Abnehmer vorgegeben. Moderne Mehrbereichsöle dienen nicht mehr wie in der Vergangenheit ausschließlich dem Korrosionsschutz, sondern gleichzeitig auch als Schmiermittel im Umformprozess. Der Prozessschritt des erneuten Einölens vor dem Umformen kann damit entfallen. Um gute Umformergebnisse zu erzielen, ist es besonders wichtig eine homogene und lückenlose Ölauflage in der geforderten Stärke aufzubringen.

Bislang war eine Kontrolle der Beölung während des Produktionsprozesses nicht möglich. Die Ölauflage ließ sich nur Offline in aufwendigen Labormessungen oder mit Handgeräten messen.

Die AMEPA GmbH bietet mit dem OFM 100 ein Messsystem an, das die Öl- oder Wachsauflage berührungslos online misst, visualisiert und dokumentiert. Fehler in der Beölung werden umgehend erkannt und gemeldet. Korrekturen können sofort eingeleitet werden. Die Qualität der Beölung eines jeden Coils wird lückenlos dokumentiert.

Das System kann in der Ausgangs- und in der Eingangskontrolle eingesetzt werden. Eine Überprüfung der Entölung z. B. vor dem Lackieren ist ebenso möglich.

 

SRM Online Rauheitsmessung

Die Oberflächenrauheit von kalt gewalzten Bändern ist ein entscheidender Parameter für das Umformverhalten und die Oberflächenveredelung. Online konnte die Rauheit bisher nur in Walzrichtung gemessen werden. Das neu entwickelte AMEPA SRM ist ein optisches System, das Messungen für alle üblichen Oberflächen in 45° oder 90° erlaubt - wie in den Normen SEP 1940 und EN 10049 verlangt.

Die Ziele des SRM Systems sind:

- Visualisierung und Dokumentation der Rauheit über die gesamte Länge des Coils

- Frühzeitige Erkennung von Rauheiten außerhalb der Spezifikation, z.B. verursacht durch:
- Verschleiß der Rollen
- ungeeignete Walzkraft

- Bereitstellung der online Daten zur Bestimmung des optimalen Zeitpunkts zum Wechseln der Rollen

- Bereitstellung des Rauheitskennwertes Ra als Eingangsgröße zur Regelung der Walzkraftreduzierung der offline durchzuführenden Messungen

 

 

 

Mehr Weniger

Produktkategorie: Dressieranlagen

OFM/SRM

Online-Ölfilmmessung

Feinbleche werden im letzten Arbeitsschritt vor dem Verpacken meist elektrostatisch mit Öl bzw. Wachs beschichtet. Die Beschichtungsstärke wird vom Abnehmer vorgegeben. Moderne Mehrbereichsöle dienen nicht mehr wie in der Vergangenheit ausschließlich dem Korrosionsschutz, sondern gleichzeitig auch als Schmiermittel im Umformprozess. Der Prozessschritt des erneuten Einölens vor dem Umformen kann damit entfallen. Um gute Umformergebnisse zu erzielen, ist es besonders wichtig eine homogene und lückenlose Ölauflage in der geforderten Stärke aufzubringen.

Bislang war eine Kontrolle der Beölung während des Produktionsprozesses nicht möglich. Die Ölauflage ließ sich nur Offline in aufwendigen Labormessungen oder mit Handgeräten messen.

Die AMEPA GmbH bietet mit dem OFM 100 ein Messsystem an, das die Öl- oder Wachsauflage berührungslos online misst, visualisiert und dokumentiert. Fehler in der Beölung werden umgehend erkannt und gemeldet. Korrekturen können sofort eingeleitet werden. Die Qualität der Beölung eines jeden Coils wird lückenlos dokumentiert.

Das System kann in der Ausgangs- und in der Eingangskontrolle eingesetzt werden. Eine Überprüfung der Entölung z. B. vor dem Lackieren ist ebenso möglich.

SRM Online Rauheitsmessung

Die Oberflächenrauheit von kalt gewalzten Bändern ist ein entscheidender Parameter für das Umformverhalten und die Oberflächenveredelung. Online konnte die Rauheit bisher nur in Walzrichtung gemessen werden. Das neu entwickelte AMEPA SRM ist ein optisches System, das Messungen für alle üblichen Oberflächen in 45° oder 90° erlaubt - wie in den Normen SEP 1940 und EN 10049 verlangt.

Die Ziele des SRM Systems sind:

- Visualisierung und Dokumentation der Rauheit über die gesamte Länge des Coils

- Frühzeitige Erkennung von Rauheiten außerhalb der Spezifikation, z.B. verursacht durch:
- Verschleiß der Rollen
- ungeeignete Walzkraft

- Bereitstellung der online Daten zur Bestimmung des optimalen Zeitpunkts zum Wechseln der Rollen

- Bereitstellung des Rauheitskennwertes Ra als Eingangsgröße zur Regelung der Walzkraftreduzierung der offline durchzuführenden Messungen

 

Mehr Weniger

Produktkategorie: Bandbehandlungsanlagen

OFM/SRM

Online-Ölfilmmessung

Feinbleche werden im letzten Arbeitsschritt vor dem Verpacken meist elektrostatisch mit Öl bzw. Wachs beschichtet. Die Beschichtungsstärke wird vom Abnehmer vorgegeben. Moderne Mehrbereichsöle dienen nicht mehr wie in der Vergangenheit ausschließlich dem Korrosionsschutz, sondern gleichzeitig auch als Schmiermittel im Umformprozess. Der Prozessschritt des erneuten Einölens vor dem Umformen kann damit entfallen. Um gute Umformergebnisse zu erzielen, ist es besonders wichtig eine homogene und lückenlose Ölauflage in der geforderten Stärke aufzubringen.

Bislang war eine Kontrolle der Beölung während des Produktionsprozesses nicht möglich. Die Ölauflage ließ sich nur Offline in aufwendigen Labormessungen oder mit Handgeräten messen.

Die AMEPA GmbH bietet mit dem OFM 100 ein Messsystem an, das die Öl- oder Wachsauflage berührungslos online misst, visualisiert und dokumentiert. Fehler in der Beölung werden umgehend erkannt und gemeldet. Korrekturen können sofort eingeleitet werden. Die Qualität der Beölung eines jeden Coils wird lückenlos dokumentiert.

Das System kann in der Ausgangs- und in der Eingangskontrolle eingesetzt werden. Eine Überprüfung der Entölung z. B. vor dem Lackieren ist ebenso möglich.

SRM Online Rauheitsmessung

Die Oberflächenrauheit von kalt gewalzten Bändern ist ein entscheidender Parameter für das Umformverhalten und die Oberflächenveredelung. Online konnte die Rauheit bisher nur in Walzrichtung gemessen werden. Das neu entwickelte AMEPA SRM ist ein optisches System, das Messungen für alle üblichen Oberflächen in 45° oder 90° erlaubt - wie in den Normen SEP 1940 und EN 10049 verlangt.

Die Ziele des SRM Systems sind:

- Visualisierung und Dokumentation der Rauheit über die gesamte Länge des Coils

- Frühzeitige Erkennung von Rauheiten außerhalb der Spezifikation, z.B. verursacht durch:
- Verschleiß der Rollen
- ungeeignete Walzkraft

- Bereitstellung der online Daten zur Bestimmung des optimalen Zeitpunkts zum Wechseln der Rollen

- Bereitstellung des Rauheitskennwertes Ra als Eingangsgröße zur Regelung der Walzkraftreduzierung der offline durchzuführenden Messungen

 

Mehr Weniger

Produktkategorie: Komponenten, Nebeneinrichtungen

SRM

SRM Online Rauheitsmessung

Die Oberflächenrauheit von kalt gewalzten Bändern ist ein entscheidender Parameter für das Umformverhalten und die Oberflächenveredelung. Online konnte die Rauheit bisher nur in Walzrichtung gemessen werden. Das neu entwickelte AMEPA SRM ist ein optisches System, das Messungen für alle üblichen Oberflächen in 45° oder 90° erlaubt - wie in den Normen SEP 1940 und EN 10049 verlangt.

Die Ziele des SRM Systems sind:

- Visualisierung und Dokumentation der Rauheit über die gesamte Länge des Coils

- Frühzeitige Erkennung von Rauheiten außerhalb der Spezifikation, z.B. verursacht durch:
   - Verschleiß der Rollen
   - ungeeignete Walzkraft

- Bereitstellung der online Daten zur Bestimmung des optimalen Zeitpunkts zum Wechseln der Rollen

- Bereitstellung des Rauheitskennwertes Ra als Eingangsgröße zur Regelung der Walzkraftreduzierung der offline durchzuführenden Messungen

 

Mehr Weniger

Produktkategorie: Kaltwalzwerke

OFM/SRM

Online-Ölfilmmessung

Feinbleche werden im letzten Arbeitsschritt vor dem Verpacken meist elektrostatisch mit Öl bzw. Wachs beschichtet. Die Beschichtungsstärke wird vom Abnehmer vorgegeben. Moderne Mehrbereichsöle dienen nicht mehr wie in der Vergangenheit ausschließlich dem Korrosionsschutz, sondern gleichzeitig auch als Schmiermittel im Umformprozess. Der Prozessschritt des erneuten Einölens vor dem Umformen kann damit entfallen. Um gute Umformergebnisse zu erzielen, ist es besonders wichtig eine homogene und lückenlose Ölauflage in der geforderten Stärke aufzubringen.

Bislang war eine Kontrolle der Beölung während des Produktionsprozesses nicht möglich. Die Ölauflage ließ sich nur Offline in aufwendigen Labormessungen oder mit Handgeräten messen.

Die AMEPA GmbH bietet mit dem OFM 100 ein Messsystem an, das die Öl- oder Wachsauflage berührungslos online misst, visualisiert und dokumentiert. Fehler in der Beölung werden umgehend erkannt und gemeldet. Korrekturen können sofort eingeleitet werden. Die Qualität der Beölung eines jeden Coils wird lückenlos dokumentiert.

Das System kann in der Ausgangs- und in der Eingangskontrolle eingesetzt werden. Eine Überprüfung der Entölung z. B. vor dem Lackieren ist ebenso möglich.

SRM Online Rauheitsmessung

Die Oberflächenrauheit von kalt gewalzten Bändern ist ein entscheidender Parameter für das Umformverhalten und die Oberflächenveredelung. Online konnte die Rauheit bisher nur in Walzrichtung gemessen werden. Das neu entwickelte AMEPA SRM ist ein optisches System, das Messungen für alle üblichen Oberflächen in 45° oder 90° erlaubt - wie in den Normen SEP 1940 und EN 10049 verlangt.

Die Ziele des SRM Systems sind:

- Visualisierung und Dokumentation der Rauheit über die gesamte Länge des Coils

- Frühzeitige Erkennung von Rauheiten außerhalb der Spezifikation, z.B. verursacht durch:
- Verschleiß der Rollen
- ungeeignete Walzkraft

- Bereitstellung der online Daten zur Bestimmung des optimalen Zeitpunkts zum Wechseln der Rollen

- Bereitstellung des Rauheitskennwertes Ra als Eingangsgröße zur Regelung der Walzkraftreduzierung der offline durchzuführenden Messungen

 

Mehr Weniger

Produktkategorie: Bandbehandlungsanlagen

OFM/SRM

Online-Ölfilmmessung

Feinbleche werden im letzten Arbeitsschritt vor dem Verpacken meist elektrostatisch mit Öl bzw. Wachs beschichtet. Die Beschichtungsstärke wird vom Abnehmer vorgegeben. Moderne Mehrbereichsöle dienen nicht mehr wie in der Vergangenheit ausschließlich dem Korrosionsschutz, sondern gleichzeitig auch als Schmiermittel im Umformprozess. Der Prozessschritt des erneuten Einölens vor dem Umformen kann damit entfallen. Um gute Umformergebnisse zu erzielen, ist es besonders wichtig eine homogene und lückenlose Ölauflage in der geforderten Stärke aufzubringen.

Bislang war eine Kontrolle der Beölung während des Produktionsprozesses nicht möglich. Die Ölauflage ließ sich nur Offline in aufwendigen Labormessungen oder mit Handgeräten messen.

Die AMEPA GmbH bietet mit dem OFM 100 ein Messsystem an, das die Öl- oder Wachsauflage berührungslos online misst, visualisiert und dokumentiert. Fehler in der Beölung werden umgehend erkannt und gemeldet. Korrekturen können sofort eingeleitet werden. Die Qualität der Beölung eines jeden Coils wird lückenlos dokumentiert.

Das System kann in der Ausgangs- und in der Eingangskontrolle eingesetzt werden. Eine Überprüfung der Entölung z. B. vor dem Lackieren ist ebenso möglich.

SRM Online Rauheitsmessung

Die Oberflächenrauheit von kalt gewalzten Bändern ist ein entscheidender Parameter für das Umformverhalten und die Oberflächenveredelung. Online konnte die Rauheit bisher nur in Walzrichtung gemessen werden. Das neu entwickelte AMEPA SRM ist ein optisches System, das Messungen für alle üblichen Oberflächen in 45° oder 90° erlaubt - wie in den Normen SEP 1940 und EN 10049 verlangt.

Die Ziele des SRM Systems sind:

- Visualisierung und Dokumentation der Rauheit über die gesamte Länge des Coils

- Frühzeitige Erkennung von Rauheiten außerhalb der Spezifikation, z.B. verursacht durch:
- Verschleiß der Rollen
- ungeeignete Walzkraft

- Bereitstellung der online Daten zur Bestimmung des optimalen Zeitpunkts zum Wechseln der Rollen

- Bereitstellung des Rauheitskennwertes Ra als Eingangsgröße zur Regelung der Walzkraftreduzierung der offline durchzuführenden Messungen

 

Mehr Weniger

Produktkategorie: Komponenten, Nebeneinrichtungen

TSD

Thermographische Messtechnik im Stahlwerk

Im heutigen Stahlherstellungsprozess spielt der Schlackenübertrag von BOF oder EAF in die Pfanne während des Abstichs eine wichtige Rolle. 1999 hat AMEPA ein thermographisches Schlackenerkennungssystem auf dem Markt eingeführt, von dem inzwischen mehr als 150 Systeme weltweit installiert wurden. Das thermographische Schlackenerkennungssystem entwickelte sich mehr und mehr zum Standard.

Dieses physikalische Messprinzip ist universeller einsetzbar als ein elektromagnetisches Schlackenerkennungssystem. Kombiniert mit einem modularen, flexiblen Auswerteverfahren kann das System jederzeit mit geringem Aufwand aufgerüstet werden, um den Abstichprozess weiter zu optimieren. Einige der möglichen neuen Anwendungen: Beobachtung des Abschlackens, Darterkennung (BOF), Optimierung Restsumpf (EBT), etc.

Weiterhin wird das System zur Kontrolle und Optimierung des Abschlackens der Roheisenpfanne, des Abschlackens beim Edelstahlherstellungsprozess und zur Überwachung von temperaturkritischen Gefäßen eingesetzt werden.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Innovative Messtechnik für die Stahlindustrie: Messung der Kohlenstaubeinblasrate am Hochofen, Elektromagnetische Schlackenerkennung für Pfannen und BOF/EAF, Thermographische Messtechnologie für BOF, EAF, Spülfleckerkennung- und Überwachung, Abschlacken der Roheisenpfanne, Ölfilm-Schichtdicken-Messung Online, Rauheitsmessung Online.

Mehr Weniger

Unternehmensdaten

Exportanteil

> 75%

Anzahl der Beschäftigten

50-99

Gründungsjahr

1984