18.06.2019

NEXTSENSE GmbH

Nextsense präsentiert kostengünstiges Profilmessgerät für Walz- und Drahtziehwerke auf Metec 2019

Die laufende Kontrolle der Produktion in Walz- und Drahtziehwerken ist in der Stahlindustrie zu einem kritischen Erfolgsfaktor geworden. Um die Kosten für Qualitätskontrollen im Zaum zu halten, hat der Messtechnikspezialist NEXTSENSE das Profilmesssystem ATON Wire entwickelt – anwendbar bei Langprodukten mit rundem Querschnitt wie Drähten, Stabstahl und Rohren.

Die Einsatzmöglichkeiten von ATON Wire im Walz- oder Drahtziehwerk sind vielfältig und auf Reduktion der laufenden Kosten ausgerichtet. Die Maßgenauigkeit kann entlang des gesamten Fertigungsprozesses kontrolliert werden, wodurch Fehler schneller erkannt und behoben werden. Dadurch verbessert sich die Produktqualität. Darüber hinaus ist der Wechsel von Walzen und Ziehsteinen besser planbar, weil deren Verschleiß genau im Auge behalten wird. Messungen direkt an der Produktionslinie sparen zudem Zeit beim Produktwechsel. Auch teure Probeschnitte können durch erhöhte Genauigkeit minimiert werden, wodurch Material- und Entsorgungskosten sinken. Zudem ist eine Dokumentation des gesamten Produktionsprozesses möglich.

Das Profilmesssystem hat eine Genauigkeit von 5 µm und sein Messbereich liegt zwischen 1 mm und 50 mm Durchmesser. Je nach Temperatur des Materials, ist der ATON Wire in drei verschiedenen Produktvarianten (Cold, Warm und Hot) erhältlich. Die maximale Temperatur für ATON Wire Warm liegt bei 200 °C und für ATON Wire Hot bei 1.200 °C. Beide Systeme werden aktiv gekühlt, um den zuverlässigen Betrieb der Sensoren zu ermöglichen. ATON Wire Hot nutzt zusätzlich ein integriertes Luftreinigungssystem, um Staub und Feuchtigkeit vom empfindlichen Teil des Messsystems fernzuhalten. Somit spart das System Kosten für teure Druckluft oder zusätzliche Luftkühlung.

Um einen kundenfreundlichen Preis für das ATON Wire Messsystem bieten zu können, griff NEXTSENSE auf bestehende Technologien und technologische Prinzipien zurück. Hierzu gehört die sogenannte Laser-Schattenmessung. ATON Wire beinhaltet zwei Sensoren zur Laserschatten-Messung. Diese Sensoren sind im 90° Winkel zueinander ausgerichtet, um gleichzeitig Durchmesser und Rundheit der Objektkonturen zu messen. Die kompakte Größe des Messsystems erlaubt eine Anwendung auch zwischen zwei Walzgerüsten.

ATON Wire ist bereit für Industrie 4.0 und kann sich auch mit IBA-Prozessdatenerfassungssystemen verbinden. Das Produktionsplanungssystem kann über Level-2-Interfaces ATON Wire steuern und Messdaten sammeln.

Der globale Service von Nextsense beinhaltet Schulungen, Inbetriebnahmen und Wartungen von ATON Wire direkt vor Ort.

Qualitätskontrolle geht oft mit hohen Investitionen für Messsysteme einher. Den Return on Investment zu erreichen, dauert oft Jahre oder gar Jahrzehnte. Hohe Qualität zu einem leistbaren Preis war bei der Entwicklung von ATON Wire das Hauptziel von NEXTSENSE. Walz- und Drahtziehwerke amortisieren diese Investition in der Regel innerhalb von 3 bis 9 Monaten und profitieren von der Steigerung der Produktqualität, Produktionszahlen und Erträge.

Ausstellerdatenblatt