20/10/2015

© Verlag Stahleisen GmbH

FLIR erweitert sein Wärmebildkamera-Portfolio für industrielle Anwendungen

FLIR Systems, Inc. aus Wilsonville, Oregon, USA, erweitert sein umfangreiches Wärmebildkamera-Sortiment für maschinelles Sehen und industrielle Sicherheitsanwendungen durch zwei neue Serien. Die Hochgeschwindigkeits-Wärmebildkameras der FLIR A66xx-Serie verfügen über einen gekühlten Indium-Antimonid (InSb)-Detektor. Sie wurden speziell für Anwendungen im Bereich maschinelles Sehen (Machine Vision/MV) entwickelt, die eine hohe Empfindlichkeit, kurze Integrationszeiten und eine präzise Kamerasynchronisierung und -auslösung erfordern.


Die FLIR FC-Serie R ist eine Wärmebildkamera mit einem wartungsfreien ungekühlten Vanadiumoxid (VoX)-Mikrobolometer-Detektor. Sie wurde speziell für industrielle Sicherheitsanwendungen entwickelt. Dank ihrer hervorragenden Bildqualität und Temperaturmessfunktionen eignet sie sich als besonders effektive Lösung für Zustandsüberwachungs- und Brandschutzlösungen. Die Wärmebildkameras der A66xx-Serie helfen den Anwendern dabei, selbst kleinste Temperaturunterschiede zu erkennen, Hochgeschwindigkeitsprozesse und Wärmeereignisse zu erfassen, die Temperatur von besonders kleinen Zielobjekten zu messen und eine Synchronisierung mit anderen Messgeräten vorzunehmen. Dadurch eignen sich die Kameras der A66xx-Serie ideal für automatisierte Inspektionen und zur Prozesskontrolle, insbesondere bei Anwendungen für maschinelles Sehen, die eine besonders präzise und reaktionsschnelle Bildgebung erfordern – bspw. an sich schnell voranbewegenden Flaschenabfüll- und Lebensmittelverpackungsanlagen oder Fertigungslinien für Beschichtungsprodukte. Die FLIR A66xx-Serie ist mit einem gekühlten FLIR Indium-Antimonid (InSb)-Detektor ausgestattet, der im 3- bis 5-Mikrometer-Wellenband arbeitet. Er liefert gestochen scharfe Wärmebilder mit einer Auflösung von 640 x 512 Pixeln und einer thermischen Empfindlichkeit von weniger als 20 mK für präzise Temperaturmessungen. Dank ihrer Fähigkeit zur Unterstützung hoher Bildraten (bis zu 480 Bilder pro Sekunde bei der A6600 im 1/4 Teilbildformat sowie bis zu 4175 Bilder pro Sekunde bei der A6650 im 16 x 4 Pixel-Teilbildformat) können diese Kameras alle Bildpunkte des jeweils überwachten Bereichs präzise im Snapshot-Modus erfassen. Dadurch stellen sie im Gegensatz zu herkömmlichen ungekühlten Wärmebildkameras auch Zielobjekte, die sich besonders schnell bewegen, verzerrungsfrei dar. Auch kundenspezifische Kaltfilteroptionen zur speziellen Spektraldetektion und -messung sind verfügbar. Diese eignen sich ideal für die Bildgebung durch Glas, die Temperaturmessung von Dünnschichtkunststoffen sowie die Filterung verschiedener Wellenlängen zur Laserprofilvermessung und -detektion. Die fest installierte Wärmebildkamera der FLIR FC-Serie R lässt sich nahezu überall anbringen, um betriebskritische Anlagen und andere wertvolle Betriebsmittel zu überwachen. Die FC-Serie R verfügt über integrierte berührungsfreie Temperaturmessfunktionen. Dadurch eignet sie sich besonders zur Rund-um-die-Uhr-Überwachung von betriebskritischen Behältnissen, elektrischen Umspannwerken sowie Hot-Spots in potenziell brandgefährdeten Müllbunkern und Kohlehalden. Mit den Kameras der FC-Serie R können Sie Wärmeprobleme rechtzeitig erkennen, bevor diese teure Schäden verursachen, kostspielige Stillstandszeiten vermeiden und die Sicherheit am Arbeitsplatz verbessern. Die Wärmebildkamera der FLIR FC-Serie R ist mit einem wartungsfreien ungekühlten Vanadiumoxid (VoX)-Mikrobolometer-Detektor ausgestattet, der wahlweise mit einer Auflösung von 640 x 480 oder 320 x 240 Pixeln erhältlich ist. Außerdem stehen verschiedene Objektive zur Auswahl. Die Kamera verfügt serienmäßig über integrierte Analysefunktionen wie Spot- und Bereichsmessung sowie eine Funktion zur Berechnung der Differenztemperatur (Delta). Alarmauslösungen lassen sich als eine Funktion der Analyse, Innentemperatur oder des Digitalausgangs konfigurieren. Die Kameras der FC-Serie R sind in einem robusten Gehäuse untergebracht, das die Schutzklasse IP67 erfüllt, und können damit auch problemlos im Außenbereich oder in staubigen Umgebungen installiert werden. Beide Produkte sind ab sofort weltweit bei allen FLIR Vertriebspartnern für industrielle Automatisierungsanwendungen erhältlich.

www.flir.com/automation


 


 


 


© Verlag Stahleisen GmbH