21.04.2015

Schenck Process GmbH

Uwe Väth wird Vice President Operations von Schenck Process

Uwe Väth

Darmstadt, 1. April 2015. Uwe Väth (43) übernimmt mit Wirkung zum 1. April 2015 die Leitung von Operations der Schenck Process Group. In dieser Funktion verantwortet er die Fertigung, die Supply Chain und den Einkauf weltweit und berichtet an Andreas Evertz, President und CEO. Gleichzeitig wird er Mitgeschäftsführer der am Stammsitz des Unternehmens agierenden Schenck Process GmbH, die führende und koordinierende Funktion für alle europäischen Länder sowie Russlands und Teile Afrikas besitzt. Uwe Väth kommt von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers und wechselt direkt auf Unternehmensseite.


Mit dieser Besetzung wird der enormen Bedeutung von Operations für die Schenck Process Group Rechnung getragen. Horst Klein zeichnet zukünftig verantwortlich als Vice President Purchasing. In dieser Funktion berichtet er direkt an Uwe Väth.


„Aufgrund seiner umfangreichen Expertise und langjährigen Erfahrung im Bereich Operations wird Uwe Väth die Weiterentwicklung der Schenck Process Group maßgeblich vorantreiben. Durch seine Beratertätigkeit bei PricewaterhouseCoopers gewann er bereits Einblicke in unser Unternehmen, so dass beide Seiten nahtlos an diese Zusammenarbeit anknüpfen. Ich freue mich sehr, ihn nun als Teil des Führungsteams zu begrüßen“, so President und CEO Andreas Evertz.


Der Diplom-Ingenieur Uwe Väth war seit vielen Jahren bei der PricewaterhouseCoopers AG in Frankfurt am Main tätig, seit 2011 als Partner. Dort hat er die Strategy- undOperations-Sparte mit aufgebaut und führte mit seinen Teams unter anderem Projekte in den Bereichen Einkauf, Supply Chain, Produktion und Werkzeugbau, Qualität und Logistik durch. Betreut werden internationale Kunden aus den Bereichen Industrielle Produktion, Prozessindustrie und Kunststoffverarbeitung, sowohl aus dem Mittelstand als auch aus dem Konzernumfeld.


Auf Unternehmensseite sammelte er langjährige Erfahrung bei der heute zur P&G-Gruppe gehörenden Braun GmbH, zuletzt als Bereichsleiter Prozess- und Qualitätstechnik Produktion. Er hält außerdem einen Master of Business Administration der Boston University/Universität Würzburg.