17.12.2013

© Verlag Stahleisen GmbH

Umzug in die Hansaallee rückt näher

Mitte 2014 wird der Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie in die Hansaallee im Stadtteil Düsseldorf-Heerdt umziehen. In den vergangenen Monaten sind die Bauarbeiten, in Zusammenarbeit mit dem Planungsbüro BM+P Architekten Hesse Haselhoff GbR, Düsseldorf, ein großes Stück vorangekommen. Zum aktuellen Zeitpunkt ist das neue Verwaltungsgebäude entkernt und komplett eingerüstet. Derzeit werden Umbauarbeiten an der Außenfassade vorgenommen und die gesamte Front begradigt. In der ursprünglichen Bausubstanz waren einige Vor- und Rücksprünge in der Außenwand vorhanden, die nun durch Stahlbetonkonstruktionen geschlossen werden. Durch diesen Schritt wird später eine optimale Raumausnutzung im Gebäudeinneren gewährleistet.


Des Weiteren wird die alte Fassade stückweise zurückgebaut und stellenweise mit Mauerwerkscheiben ergänzt. Dies bildet die Grundlage für den Einbau der Fenster, die bis Ende des Jahres eingepasst werden und das Gebäude wieder verschließen.

Im hintern Gebäudetrakt befindet sich das neue Technikum des IfG im Aufbau. Stand Mitte November ist die Dacheindichtung des in Massivbauweise (Ortbeton) erbauten Traktes erfolgt. Zeitgleich ist mit dem Einbau der Fensterelemente begonnen worden. Im Erdgeschoss wird die Fassade zurzeit mit Gussglaselementen geschlossen.

Die offizielle Einweihung des neuen Verbandssitzes findet im Rahmen der nächsten BDG-Mitgliederversammlung am 12. September 2014 statt.

www.bdguss.de

 


 


© Verlag Stahleisen GmbH