08.11.2013

© Verlag Stahleisen GmbH

Spatenstich für neuen Firmensitz

Die ExOne GmbH, Spezialist für die additive Fertigung im Sanddruckverfahren, hat den Startschuss für den Bau seines neuen Firmensitzes in Gersthofen bei Augsburg gegeben. Rainer Höchsmann, Europa-Geschäftsführer von ExOne, machte gemeinsam mit Johann Häusler, stellvertretender Landrat im Landkreis Augsburg und Jürgen Schantin, Bürgermeister der Stadt Gersthofen, den ersten Spatenstich. Die Bauarbeiten sollen in der zweiten Jahreshälfte 2014 abgeschlossen sein. ExOne investiert rund 15 Mio. Euro in den neuen Standort seines Europageschäftes.


 


„Dies ist ein besonderer Tag in der Geschichte unseres Unternehmens“, sagte Höchsmann. „Mit dem neuen Standort werden wir unseren Wachstumskurs fortsetzen. Ich danke allen Mitarbeitern für ihre großartige Leistung in den vergangenen Jahren, die all dies ermöglicht hat. Außerdem danke ich der Stadt und dem Land, die hier hervorragende Bedingungen für innovative Unternehmen wie ExOne schaffen.“

Auf dem 30 000 m2 großen Areal, das die fünf bisherigen Standorte zusammenfasst, entstehen ein großes Verwaltungsgebäude, Produktionsanlagen, Schulungsräume für Kunden und Service sowie Bereiche für Forschung und Entwicklung. Mit dem Neubau vergrößert ExOne seine bisherige Nutzfläche deutlich und schafft Platz für die weitere Expansion.

www.exone.com




 


 


 


 


 


 


© Verlag Stahleisen GmbH