05.12.2013

© Verlag Stahleisen GmbH

Neues Zwei-Stufen-Ventil

Die Vorteile des 2-Stufen-Ventils gegenüber den heute auf dem Markt befindlichen Ventilen liegt darin, dass das Vakuum durchgehend einen gleichen Absaugquerschnitt (z. B. 200 mm² und mehr) aufweist. Durch die zweite Stufe, kann das Ventil diesen Querschnitt  zum Ende hin stufenlos reduzieren, was den Vorteil hat, dass das Ventil bei hohen Gießkolbengeschwindigkeiten nicht vollspritzt. Am Schluss, beim Überströmen des Metallfrontsensors, wird das Ventil aufgrund des nun verkürzten Schließweges, schlagartig geschlossen. Noch dazu kommt der Vorteil, dass das Ventil nur einen Kolben besitzt, der so konstruiert wurde, dass Materialansammlungen minimiert werden. Hier besitzt das Ventil durch eine zusätzliche Vorrichtung auch noch die Möglichkeit, nach jedem Zyklus den eventuell entstandenen Al-Grieß sauber zu blasen. Somit ist die Wartung des Ventils als sehr gering einzuschätzen, was natürlich zu viel geringeren Maschinenstillstandszeiten führt.

www.weichand-gtec.de


© Verlag Stahleisen GmbH