10/02/2015

© Verlag Stahleisen GmbH

Neues Rekordjahr mit über 1,74 Mio. Auslieferungen

Die Audi AG hat 2014 ihr Ziel von 1,7 Millionen Auslieferungen klar übertroffen: Bis Jahresende übergab das Unternehmen rund 1 741 100 Automobile, das sind 10,5 % mehr als 2013. Damit konnte das Unternehmen sein Wachstumstempo erneut beschleunigen und mit rund 165 600 zusätzlichen Kunden den zweitgrößten Zuwachs seiner Geschichte einfahren. Vor allem die begehrten SUV-Modelle (+15,8 %) und die 2014 erstmals weltweit verfügbare A3-Familie (+53,2 %) trugen zur starken Absatzbilanz bei. Über alle Modelle legte Audi auch im Dezember weiter zweistellig zu und schloss das Jahr mit plus 14,7 % auf rund 150 000 Verkäufe im Monat ab.


„2014 ist ein eindrucksvoller Beleg für die Strahlkraft der Marke Audi“, sagt Rupert Stadler, Vorsitzender des Vorstands der Audi AG. „Noch vor der zweiten Stufe unserer Modelloffensive haben wir ein sehr erfolgreiches Rekordjahr geschrieben. Dabei sind die Bedingungen in vielen Märkten anhaltend schwierig.“

Vertriebschef Luca de Meo unterstreicht die fortgesetzte Internationalisierung des Geschäfts der Audi AG als wichtigen Erfolgsfaktor: „Wir haben im vergangenen Jahr in allen Weltregionen weiter zugelegt und Marktanteile gewonnen. In China haben wir unseren Vorsprung im Premiumsegment weiter ausgebaut und liegen in Europa heute deutlich über dem Vor-Krisen-Level von 2007. Auf dem US-Markt wächst Audi fast drei Mal so schnell wie der gesamte Automobilabsatz.“ Insgesamt erreichte Audi 2014 in 50 Ländern neue Absatzbestwerte. Weltweit stiegen die Auslieferungen des Unternehmens im fünften Jahr in Folge um mehr als 100 000 Einheiten. Gegenüber 949 729 Verkäufen in 2009 entschieden sich damit im vergangenen Jahr knapp 800 000 Kunden mehr für die Marke.


 


 


 


 


 


© Verlag Stahleisen GmbH