25/10/2013

© Verlag Stahleisen GmbH

Neue Reinigungsanlage

Die Stengelin GmbH, ein seit dem Jahr 1980 bestehendes Unternehmen, arbeitet am Standort Deggenhausertal mit 45 Mitarbeitern. Gefertigt werden Dreh- und Frästeile sowie einbaufertige Baugruppen für Kunden im Maschinenbau und in der Luftfahrt. Aufgrund der kontinuierlich wachsenden Reinheitsanforderungen an die produzierten Bauteile sowie die Notwendigkeit einer höheren Ausbringung im Reinigungsprozess begann das Unternehmen nach einem Reinigungsanlagenhersteller mit genügend Erfahrung in der wässrigen Teilereinigung zu recherchieren, der die Aufgabenstellung zur Zufriedenheit lösen sollte.


Die Wahl fiel auf den Hersteller AdunaTEC GmbH aus Mainhardt der über sehr viel Erfahrung in der wässrigen Teilereinigung verfügt. Seit dem Frühjahr 2013 ist die kompakte Kammerreinigungsanlage Aduna K90 mit den Abmaßen 1500mm x 1700 mm (BxL) nun im Einsatz. Die Anlage wurde als 2-Bad-Version ausgelegt, um mit den 535 Litern Badvolumen des Medientanks 1 für eine ausreichende Reinigungs- und den 350 Litern des Medientanks 2 für genügend Spül-/Passivierungsleistung zu sorgen, welche notwendig sind die geforderten Restschmutzanforderungen von bis <600µm metallisch bzw. <80µm mineralisch zu erreichen. Zu reinigen sind Bauteile mit teilweise sehr komplexen Geometrien, bestehend aus unterschiedlichsten Materialien. Auf die Faktoren Bauteilgeometrie und -material wurde während der Wahl der Anlagenausstattung und des Reinigers das Hauptaugenmerk gelegt. Unumgänglich war, dass alle Materialien bei höchstmöglicher Reinigungsleistung ohne Medienwechsel gereinigt werden können. Zu diesem Zweck wurde ein Reiniger gewählt, der beste Reinigungsergebnisse bei den empfindlichen Buntmetallen wie beispielsweise Kupfer oder Messing erzielte ohne deren Anmutung zu verändern, gleichzeitig aber bei den weniger empfindlichen Materialien wie Stahl und Edelstahl ebenfalls sehr gute Ergebnisse erbrachte.

Die in der Aduna K90 verbaute Heißlufttrocknung Power Stream JET ist mit ihren 16 kW eine sehr leistungsstarke Trocknungsmethode, wodurch nicht nur einzeln fixierte Werkstücke mit komplexen Geometrien und beispielsweise feinen Bohrungen, sondern auch als Schüttgut gereinigte kleinere Werkstücke vollständig getrocknet werden können.

„Die Entscheidung für eine AdunaTEC-Anlage war richtig. Mit der neuen Reinigungsanlage erfüllen wir die Reinheitsanforderungen unserer Kunden problemlos und können die Menge der ca. 600 000 Werkstücke pro Jahr mühelos reinigen“ so Herbert Kopp, Geschäftsführer der Stengelin GmbH.

www.adunatec.de


 


 


 


© Verlag Stahleisen GmbH