05/08/2015

© Verlag Stahleisen GmbH

LuxCarbon und FerroLux erweitern Angebot

LuxCarbon, FerroLux und FerroCarbon aus Essen – die Unternehmensgruppe für Aufkohlungsmittel und Spezialkohlenstoffe – hat sich auf der GIFA 2015 mit einer Erweiterung ihres Angebotsportfolios präsentiert. Seit der Übernahme der Produktionsstätte FerroCarbon verfügt das Essener Handelsunternehmen jetzt über die Möglichkeit, seine angebotenen Produkte selbst aufzubereiten. Auf über 72 000 m² Produktionsfläche ist das nach ISO 9001 zertifizierte Unternehmen nun in der Lage, direkt auf individuelle Kundenwünsche bezüglich der Aufbereitung von Koksen, Grafiten und Anthraziten einzugehen.


Das Angebot reicht von Brechen, Trocknen, Sieben und Mischen über Verpacken bis hin zum Lagern. Mit dieser Portfolioerweiterung können Kunden aus den Bereichen Gießerei, Stahl- und Aluminiumproduktion, Chemie, Automobil und Zementverarbeitung nun mit Produkten rechnen, die genau auf ihre spezifischen Bedürfnisse und Qualitätsanforderungen angepasst sind. Seit der Gründung von LuxCarbon 1998 hat sich das Unternehmen zu einem der führenden Partner im weltweiten Markt für spezielle Kohlenstoffprodukte, Legierungsmetalle und Mineralien entwickelt. Den Anfang bildete LuxCarbon als zuverlässiger Anbieter für Aufkohlungsprodukte für die Stahl- und Gießerei-Industrie. Hinzu kam FerroLux, der Anbieter von Spezialkohlenstoffen für die Bremsbelagindustrie und den Umweltschutz sowie für Legierungen und Mineralien. Bereits mit dem Umzug von Duisburg in den Essener Stadthafen 2010 konnten LuxCarbon und FerroLux ihre Kapazitäten erheblich erweitern, z. B. durch die eigene Lagerung in einer Halle mit einer Fläche von 5000 m². In dieser nach modernsten Richtlinien umgebauten Halle lagert das Unternehmen Fertigprodukte für die Stahl- und Gießerei-Industrie. Ein großer Vorteil für die Kunden, denn die großen Lagerkapazitäten machen auch kurzfristige Abrufe möglich. Zudem konnte durch den Umzug die wichtige Qualitätskontrolle der Produkte durch die räumliche Nähe zu den Umschlagsbetrieben permanent verbessert werden. Durch die jetzt hinzugekommene eigene Produktion hat das Unternehmen noch mehr Einfluss auf die Qualität der Produkte, und kann viel flexibler auf Kundenwünsche eingehen.

www.luxcarbon.de


 


 


 


© Verlag Stahleisen GmbH