03.07.2014

© Verlag Stahleisen GmbH

Leichtbau-Design überzeugt bei IMA Awards 2014

GF Automotive, Schaffhausen, Schweiz, gewinnt das zweite Jahr in Folge den Design-Award der International Magnesium Association (IMA) in der Kategorie „Guss-Bauteil Design“. Gewinner ist das bei GF Automotive im Österreichischen Altenmarkt gefertigte Ölführungsmodul aus Magnesiumdruckguss für den Porsche Panamera.


Die International Magnesium Association (IMA) mit Hauptsitz in Wauconda, Illinois, USA, vergibt den Leichtbau-Award bereits zum neunten Mal. GF Automotive überzeugte mit dem Design des Ölführungsmoduls des Porsche Panameras. Der Preis wurde am 3. Juni 2014 während der jährlich stattfindenden internationalen Magnesium Konferenz verliehen, die in diesem Jahr in München stattfand.


Bei dem Bauteil in Magnesiumdruckguss handelt es sich um ein Ölführungsmodul mit einer kriechfesten Magnesiumlegierung. Alle Ölführungen sind direkt eingegossen und das Bauteil wird fertig bearbeitet zum Kunden geliefert. Mit dem ganzheitlichen Ansatz aus Design, Prozess und Material ist das Ölführungsmodul rund 1 kg leichter als das Vergleichsteil in Aluminium.


© Verlag Stahleisen GmbH