01/09/2015

© Verlag Stahleisen GmbH

LE-Technologie erzielt signifikante Reduktion von Formsandemissionen

Clariant aus Frankfurt a. M., ein weltweit führendes Spezialchemieunternehmen, präsentiert die neuen Produktreihen Geko LE und Ecosil LE. Auf der Basis der patentierten LE-(low emission) Technologie ermöglichen diese Gießereien, BTEX (Benzol, Toluol, Ethylbenzol, Xylol)-Emissionen von Formsanden um bis zu 80 % zu senken, ohne dabei Kompromisse bei Gussqualität und Produktivität einzugehen. Nach vier Jahren intensiver Tests und Feldversuche in namhaften Gießereien stellt Clariant die Formstoffadditive Geko LE auf der Basis von Bentonit und Ecosil LE auf der Basis von Bentonit und Glanzkohlenstoffbildner nun dem Fachpublikum vor.


Sie bieten entscheidende Vorteile bei der Emissionssenkung und sind dabei eine überzeugende Antwort auf immer strengere Emissionsvorschriften und ein wachsendes Bewusstsein für Nachhaltigkeit und Ökologie. Optimierte Formstoffadditive von Clariant ermöglichen eine rationelle und kostengünstige Herstellung von Gussformen, nach dem Guss eine saubere Trennung der Gussteile vom Formmaterial und einen geschlossenen Kreislauf der Sande. Gleichzeitig kommen sie der Nachfrage gerade aus der Automobilindustrie nach steigender Produktivität, Präzision und dünnerwandigen Gussstücken entgegen. Dabei lässt sich die Wichtigkeit dieses Segments an der Tatsache ermessen, dass derzeit in Europe mehr als die Hälfte der mit Hilfe bentonitbasierter Formstoffe erzeugten Gussteile in der Kraftfahrzeugproduktion Verwendung finden. Die LE-Produktreihen von Clariant basieren auf dem in der Branche geschätzten Sortiment an Ecosil Glanzkohlenstoffbildnern und Geko Formsandbindern mit traditionell hervorragenden Verarbeitungs- und Oberflächeneigenschaften, ihrer Formstabilität und -präzision, und leichter Trennung vom Gussteil. Sie verbinden diese mit einer neuartigen Technologie zur Verringerung von BTEX-Emissionen aus dem Formsand von Beginn an. Dieser Effekt, von dem nicht nur die Umwelt profitiert, sondern der vor allem auch Mitarbeitern und Nachbarn von Gießereien zu Gute kommt, wird durch patentierte Mischungen aus hochwertigen Bentoniten, Grafiten, Dispergierungsmitteln und optional Kohle erzielt. Die Bindmittel sind dabei sehr effizient und erfordern nur geringe Mengen an Bindemitteln, Glanzkohlenstoffbildnern und sonstigen Additiven. Zusätzliche Vorteile ergeben sich aus der Tatsache, dass durch den geringen Einsatz an Additiven auch geringere Mengen an Abfallsanden entstehen. Diese enthalten deutlich geringere Mengen an bei der Entsorgung kostenträchtigen BTEX-Stoffen. Den Praktiker wird freuen, dass die LE-Technologie ohne zusätzliche Investitionen oder Änderungen an der Formstoffanlage eingeführt werden kann.

www.clariant.de


 


© Verlag Stahleisen GmbH