26.03.2014

© Verlag Stahleisen GmbH

Kunden-Service 2.0 mobile Website und anlagenspezifische QR-Code-Kennung

Kunden der StrikoWestofen Group, Gummersbach, erhalten künftig noch schneller anlagenspezifische Hilfestellung. Möglich macht dies die neue mobile Website des Unternehmens, die entsprechende Kontaktmöglichkeiten vorsieht. Via QR-Code, der an allen bestehenden Anlagen nachgerüstet wird, können die Servicetechniker so zielgerichtet beraten. Die schnelle Auswertung von Störmeldungen trägt eindeutig zur Erhöhung der Anlagenverfügbarkeit bei. Welches Ersatzteil verbessert die Leistungsfähigkeit meiner Anlage? Was bedeutet die angezeigte Fehlermeldung? Warum sinkt die Effizienz meines Systems?


Die Gründe, warum Betreiber von Schmelz- und Dosieranlagen eine schnelle und spezifische Unterstützung durch kompetente Service-Partner benötigen, sind vielfältig. „Service hört bei StrikoWestofen nicht nach der Planung und Auslieferung der Anlagen auf“, erklärt Holger Stephan, Leiter Service und Spare Parts bei StrikoWestofen. „Auch unsere prozesssicheren Schmelz- und Dosiersysteme unterliegen einem Verschleiß. In einem solchen Bedarfsfall ist eine schnelle und anlagenspezifische Reaktion wichtig, da im wahrsten Wortsinn jede Minute bares Geld kostet. Unser neues Serviceangebot über die mobile Website erhöht daher insbesondere die Anlagenverfügbarkeit.“ Das neuartige, mobile Servicekonzept ermöglicht nun einen direkten anlagenbezogenen Kontakt zu den entsprechenden Servicepartnern bei StrikoWestofen. Hierzu wird das Unternehmen alle ausgelieferten Schmelz- und Dosiersysteme künftig mit einer individuellen QR-Code-Kennung versehen. Diese beinhaltet alle wichtigen Informationen zur Anlage und ermöglicht somit anlagenspezifischen Support. Zukünftig bietet StrikoWestofen außerdem die Möglichkeit, Anlagenparameter automatisch zu versenden und eine Auswertung der Störmeldungen zu erhalten. So ist das System binnen kürzester Zeit wieder einsatzbereit. Zudem haben Benutzer über das neue mobile Konzept OEM-Ersatzteile für ihre spezielle Anlagenkonfiguration im Blick. Eine Online-Datenbank liefert die entsprechenden Ersatzteilbeschreibungen. Das mobile Service-Konzept präsentierte StrikoWestofen erstmals auf der Euroguss 2014 in Nürnberg. Der Zugang zur mobilen Website ist über jedes tragbare Endgerät mit Internetfunktion möglich.

 


© Verlag Stahleisen GmbH