17.07.2014

© Verlag Stahleisen GmbH

Komplettlösung für Druckgießereien

Mit seinem hocheffizienten Schmiermittelkonzentrat der Marke Bonderite und dem dazugehörigen technischen Service bietet Henkel aus Düsseldorf Unternehmen aus der metallverarbeitenden Industrie maßgeschneiderte Komplettlösungen für Druckgießverfahren an. Damit überzeugte Henkel auch Trimet aus Essen. Um einen entscheidenden Mehrwert für Trimet zu schaffen, entwickelte Henkel eine effizienzsteigernde und kostensenkende Strategie für die Druckgießprozesse des Aluminiumherstellers. Kernstück des umfassenden Produkt- und Serviceangebots ist ein hocheffizientes Schmiermittelkonzentrat der Marke Bonderite, das die Zykluszeiten in der Produktion um 5 % verkürzt. Allein in der Druckgießerei von Trimet im deutschen Harzgerode werden jährlich tausende Tonnen Aluminium auf nahezu 700 °C erhitzt, in die Gussformen gespritzt und unter hohem Druck geräuschlos in die richtige Form gepresst. Größter Abnehmer dieser wertvollen Leichtmetallprodukte ist die Automobilindustrie. Das innovative Bonderite L-CA CP 791 beschleunigt nicht nur den Produktionsprozess, sondern ermöglicht gleichzeitig ein neues Qualitätsniveau in der Abdichtung von Gussteilen. Dank des geringen Anteils an organischen Bestandteilen setzt es erheblich weniger Gase frei und verhindert dadurch Gasporosität in den Gussteilen.


http://www.henkel.com


So sorgt es beispielsweise in Motorblöcken für eine homogenere Oberfläche von Kolben- und Zylindermulden. Darüber hinaus lassen sich die Gussteile reibungslos aus der Form entfernen – ohne Rückstände zu hinterlassen. Insgesamt trägt Bonderite L-CA CP 791 so dazu bei, den Druckgießprozess zu verbessern und kosteneffizienter zu gestalten. Letztendlich hat Trimet allerdings das umfassende Angebot von Henkel, inklusive des technischen Services, überzeugt: „Unsere Anwendungstechniker sind mit den Besonderheiten des Druckgießverfahrens bestens vertraut“, erklärt Edmund Hinkel, Sales Engineer bei Henkel. „Jeder von ihnen verfügt über umfassende Kenntnisse im Druckgießprozess oder damit einhergehende Prozesschemikalien. Mit diesem Expertenwissen können wir die Prozesse unserer Kunden erheblich verbessern“, fährt Hinkel fort. „Wir können beispielsweise die Zykluszeiten verkürzen, das Sprühverhalten von Schmier- und Trennmitteln optimieren und eine gleichförmige Hitzeverteilung gewährleisten, wodurch die Gießformen weniger belastet werden.“ „Unser maßgeschneidertes Angebot aus leistungsstarken Produkten und dem notwendigen Prozess-Know-how hat Trimet letztlich überzeugt“, sagt Björn Lorenz, Regional Sales Manager Metal Forming im Geschäftsfeld Transport und Metall. „Diese Kombination verschafft uns im Druckgussmarkt einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil.“


© Verlag Stahleisen GmbH