01.06.2015

Keller HCW GmbH Division MSR Infrared Thermometer Solutions

Kompaktes Quotienten-Pyrometer für induktive Erwärmungsprozesse

Pyrometer CellaTemp PKL 68

Quotienten-Pyrometer erfassen die Wärmestrahlung zur kontaktfreien Bestimmung der Temperatur in zwei Wellenlängenbereichen. Aus den beiden gemessenen Strahlungsdichten wird der Quotient gebildet, der sich proportional zur Temperatur verhält. Der große Vorteil des Quotienten-Messverfahrens ist, dass der Temperaturwert konstant bleibt, auch wenn die Infrarotstrahlung z.B. durch Staub, Dampf oder versschmutze Schaugläser vermindert wird. Selbst bei einer Signalschwächung um 90 % wird noch die korrekte Temperatur ermittelt.
Ein weiterer Vorteil dieses Messprinzips ist, dass das Messobjekt auch kleiner als das Messfeld des Gerätes sein darf. Dadurch ist ein Quotienten-Pyrometer bei kleineren Messobjekten, wie in induktiven Erwärmungsanlagen, weniger ausrichtempfindlich und entfernungsabhängig.
Mit der Entwicklung der Pyrometer-Serie CellaTemp PK erfolgte die Umstellung auf neuartige Hochleistungsprozessoren bei gleichzeitiger Miniaturisierung der Bauteile. Komplexe Wandler und IO-Bausteine verfügen über neue Funktionalitäten, die es erst ermöglichten, ein Quotienten-Pyrometer in einer derart kompakten Bauform mit Display und Tastatur zu realisieren.
Das neue Quotienten-Pyrometer verfügt über ein patentiertes LED-Pilotlicht. Es zeigt im Fokusabstand die exakte Position und wahre Größe des Messfeldes anzeigt.
Neben dem Analogausgang verfügt das CellaTemp PKL 68 über zwei Schaltausgänge, die vielfältig konfigurierbar und kombinierbar sind. Bei einer induktiven Bolzenerwärmung lassen sich damit direkt zu kalte und zu heiße Bolzen getrennt voneinander aussortieren.