02/10/2015

© Verlag Stahleisen GmbH

Heidenreich & Harbeck kauft Tangerhütter Gießerei

Nachdem die in Tangerhütte ansässige TechnoGuss GmbH aufgrund von Zahlungsschwierigkeiten eines Großkunden Mitte Juni 2015 einen Insolvenzantrag stellen musste, ist dem Insolvenzverwalter Prof. Dr. Lucas Flöther jetzt die Rettung gelungen. 175 Arbeitsplätze konnten gesichert werden. Durch die frühe operative Unterstützung seitens der Heidenreich & Harbeck GmbH ist es dem Insolvenzverwalter Prof. Dr. Lucas Flöther gelungen, den Geschäftsbetrieb von TechnoGuss zu stabilisieren und die Produktion sehr schnell wieder auf ein normales Niveau hochzufahren.


Damit wurde sichergestellt, dass die Kunden weiterhin mit Gussteilen beliefert werden konnten und somit auch der Grundstein für die nachhaltige Sicherung der Arbeitsplätze am Standort in Tangerhütte gelegt werden konnte.

Die Heidenreich & Harbeck GmbH arbeitet bereits seit vielen Jahren eng mit der Gießerei Techno-Guss GmbH in Tangerhütte zusammen. Insbesondere bei der Herstellung von Gussteilen mit Stückgewichten von bis zu 16 t aus Gusseisen mit Lamellengrafit und Gusseisen mit Kugelgrafit vertraut Heidenreich & Harbeck auf die langjährige Erfahrung und Kompetenz von TechnoGuss.

Im Bieterverfahren konnte sich schließlich die Unternehmerfamilie durchsetzen, die auch bereits bei Heidenreich und Harbeck engagiert ist. Deshalb gehen die Geschäftsleitungen beider Unternehmen im Ergebnis der Transaktion davon aus, dass die Zusammenarbeit zwischen den beiden Gießereien nun weiter ausgebaut werden kann. Für die Kunden der beiden Unternehmen bedeutet dies, dass sich das Produktspektrum bei Einzelteilen, Klein- und Mittelserien deutlich verbreitern wird.

Gemeinsam kann nun die komplette Wertschöpfungskette angeboten werden, von der Entwicklungsdienstleistung über den Modellbau bis zur Gießerei und der nachgelagerten mechanischen Großteilebearbeitung. Durch die Verdoppelung der Produktionskapazität, die Bündelung der bestehenden Entwicklungs- und Produktionskompetenz sowie die beiden komplementären Produktionsstandorte entsteht ein gewichtiger und verlässlicher Partner für die bestehenden und zukünftigen Kunden der beiden Unternehmen.

„Der Verkauf ermöglicht TechnoGuss wieder eine gute Perspektive“, so Insolvenzverwalter Prof. Dr. Lucas Flöther. „Der Investor verfügt über ein exzellentes Branchen-Know-how und hat für den Standort ein überzeugendes Konzept vorgelegt.“

Die Heidenreich und Harbeck GmbH ist eine traditionsreiche Gießerei, die sich durch die Kombination von Entwicklungsdienstleistung, Gussherstellung und mechanischer Bearbeitung eine herausragende Position im Markt für anspruchsvolle Gusskomponenten erarbeitet hat. Am Standort in Mölln werden derzeit 125 Arbeitskräfte beschäftigt.

www.technoguss.de


© Verlag Stahleisen GmbH