11/08/2014

© Verlag Stahleisen GmbH

Gemeinsames Traineeprogramm

Die Heidelberger Druckmaschinen GmbH führt seit dem Wintersemester 2007/2008 gemeinsam mit der Hochschule Aalen ein Traineeprogramm durch. Der erste „Aalen-Heidelberger“ war Florian Nusser, der mittlerweile den Bereich Technologie in der Gießerei leitet. In der Folge konnten sechs weitere ehemalige Heidelberg-Auszubildende, die ihre Ausbildung mit hervorragenden Ergebnissen absolviert hatten, einen Studienplatz in Aalen antreten. Die Studierenden sind parallel zu ihrem Hochschulstudium an einem Tag in der Woche und in den studienfreien Zeiten im Unternehmen tätig und arbeiten von Anbeginn an wie Ingenieure an Projekten der Gießereiplanung und  -steuerung oder in der Qualitätssicherung und der Produktion.


Dies sichert zum einen, dass die an der Hochschule Aalen gelehrten Inhalte mit konkreten Bezügen in der täglichen Ingenieurspraxis verbunden werden können und umgekehrt, dass die Studierenden höchste Akzeptanz bei den Führungskräften und Mitarbeitern im Unternehmen erfahren.

Im Juni besuchten Studierende des 4. Semesters der Hochschule Aalen im Rahmen der Gießereivorlesung bei Prof. Lothar Kallien die Gießerei und die mechanische Fertigung bei Heidelberger Druckmaschinen in Amstetten. Nach der Begrüßung durch Dieter Barth, den Chef der beruflichen Weiterbildung bei Heidelberger lag die Organisation des weiteren Besuchs bei den Studierenden des „Aalener Modells“, die Fragen und Rückmeldungen auf direktem Weg beantworteten.

www.htw-aalen.de


 


 


 


© Verlag Stahleisen GmbH