30.10.2013

© Verlag Stahleisen GmbH

Einfaches, aber professionells CT

Während die hochpräzisen, reinen Computertomografie (CT)-Systeme Y.CT Precision und Y.CT Modular eher für Spezialisten im Labor konzipiert sind und die Y.Multiplex als Durchleuchtungssystem mit integrierter Computertomografie als Allroundtalent sowohl für Laboranwendungen als auch für die Produktion geeignet ist, richtet sich die CT-Option für die Y.MU2000-D in erster Linie an Einsteiger in die Computertomografie. „Wir haben das Produkt bewusst einfach gehalten. Mit Parametern wie Projektionen, Detektorauflösung, Voxel und den technischen Zusammenhängen im Detail soll sich der Benutzer nicht beschäftigen müssen“, erläutert Produktmanager Peter Kramm.


 „Per Knopfdruck kann der Anwender von Radioskopie auf Computertomografie wechseln. Drei anwählbare Qualitätsmodi mit voreingestellten Parametern garantieren eine fehlersichere Anwendung. Für die Auswertung allerdings hat man dann mit der Analyse-Software VolumeGraphics alle Möglichkeiten, die dieses leistungsstarke Tool bietet, wie Vermessung, Soll-Ist-Vergleich, Porenanalyse und Schnittbildanalysen nach P201.“ Damit hat die Yxlon International GmbH aus Hamburg die Y.MU2000-D in die nächste Generation der Röntgenprüfsysteme gehoben und sein Produktportfolio abgerundet. Während die CT-Funktion bei Neuanlagen als Option gleich mitbestellt werden kann, können viele bestehende Systeme mit dem CT-Upgrade aufgerüstet werden.

www.yxlon.com


 


© Verlag Stahleisen GmbH