23/09/2015

© Verlag Stahleisen GmbH

Einfacher Zugang doppelte Sicherheit

Wer einen noax Industrie-PC der Compact-Serie im Einsatz hat, kann auch bei fest installierten IPCs schnell und einfach Änderungen durchführen. Möglich macht dies die an der Front installierte USB-Buchse. Insbesondere in rauen Umgebungen ist der Front-USB die perfekte Lösung. Er ist gut zugänglich, aber auch resistent gegen Schmutz und Wasser. Sind schnelle und einfache Software-Aktualisierungen oder Parameter-Einstellungen möglich? Die Antwort für alle mobilen und stationären noax-Industrie-PCs in rauen Umgebungen, wie z. B. in der metallverarbeitenden Industrie, im Tunnelbau, Gießerei oder im Transport- und Logistikwesen, liegt in der Platzierung der Anschlüsse. Die USB-Buchse, die an der Front platziert ist, garantiert leichte Zugänglichkeit, egal wo und wie der Industrie-PCs installiert ist.


Das einfachere und somit schnellere Handling spart Zeit und somit Kosten. Wartungen, das Einspielen von Datensätzen über einen USB-Stick oder auch Updates lassen sich mit dieser Lösung in kurzen Pausenzeiten durchführen. Der Anschluss ist durch eine Gummiabdeckung absolut dicht nach Schutzklasse IP65 verschlossen. Eine zweite Dichtungsebene verhindert selbst bei beschädigter oder versehentlich offen gelassener Gummiabdeckung, dass weder Wasser noch Schmutz in das Gehäuse eindringt – ein Vorteil, den nur noax garantieren kann und der für den Kunden Langlebigkeit und keine Ausfallzeiten verspricht. Zudem ist das System sicher vor unbefugten Zugriffen. Bei deaktiviertem noax-Front-USB ist sichergestellt, dass lediglich autorisiertes Personal auf Daten über diese Schnittstelle zugreifen kann. Da die Deaktivierung vollständig in der Hardware durchgeführt wird – das heißt, alle Daten- und Stromleitungen werden unterbrochen – ist ein Umgehen der Deaktivierung über anfällige Softwarelösungen oder dergleichen, ausgeschlossen. Der Schutz vor der widerrechtlichen Nutzung wird über das noax-Tool NSetup gesteuert, welches die Aktivierung bzw. Deaktivierung des Front-USB ausschließlich über den Admin-Modus erlaubt.

www.noax.com


 


 


 


© Verlag Stahleisen GmbH