21/10/2015

© Verlag Stahleisen GmbH

Die beste Verbindung zwischen Endoskop und Smartphone

Mobilität und Flexibilität beim Einsatz von endoskopischem Equipment gehört zum Markenzeichnen der Karl Storz Industrial Group, Tuttlingen. Zum bereits bestehenden Sortiment aus mobilen Dokumentations- und Messsystemen bietet das Unternehmen nun erstmalig einen Endoskop-Smartphone-Adapter, der für die schnelle bzw. spontane Prüfung und Dokumentation in der zerstörungsfreien Sichtprüfung geeignet ist. In Verbindung mit den starren und flexiblen Industrie-Endoskopen von Karl Storz bietet der Adapter eine schnelle und kostengünstige Möglichkeit, endoskopische Fotos und Videos mittels Smartphone aufzunehmen, zu speichern und bei Bedarf direkt über das Smartphone an Dritte zu versenden.


Auf diese Weise können Defekte schneller identifiziert, dokumentiert und bei Bedarf standortunabhängiger Support geleistet werden. Das „Smart Scope“ besteht aus einer Optik mit Schnellkupplung und der dazugehörigen Smartphone-spezifischen Hülle. Die Hülle dient dazu, das Smartphone aufzunehmen und eine optimale Verbindung zwischen Smart Scope und Smartphone-Kamera herzustellen. Mit Hilfe der Schnellkupplung kann jedes starre oder flexible Endoskop mit Standardokularmuschel mit dem Smart Scope verbunden werden. Die Optik optimiert das Bild, damit es bei Endoskopen und Autoskopen mit einem Durchmesser von 3,8 mm möglichst formatfüllend dargestellt wird. Bei größeren Optiken ist das Bild durch die Smartphone-Kamera typischerweise begrenzt. Bei kleineren Optiken wird nur ein Teil der Fläche der Smartphone-Kamera ausgenutzt. In Verbindung mit dem Smart Scope können alle Eigenschaften, die moderne Smartphones standardmäßig bieten, genutzt werden. Hierzu gehören zum Beispiel Bild- und Videoaufnahmen, Zoomen des Bildes, selektiertes Scharfstellen, Übertragen von Bildern und Daten mittels E-Mail, Datentransfer und vieles mehr. Darüber hinaus werden für Smartphones verschiedene Apps für die Optimierung der Kamerabedienung und zur Bildbearbeitung angeboten. Das Gerät besitzt ein Standard-Stativgewinde, mit dem es auf handelsüblichen Stativen aufgesetzt werden kann. Aufgrund der Smartphone-spezifischen Hülle ist keine weitere Justierung zur optimalen optischen Anbindung notwendig, wenn das Smartphone mit dem Smart Scope kombiniert wird. Bei der Verwendung von Smartphones mit guter Bildqualität in Kombination mit der lichtstarken, portablen Batterielichtquelle von Karl Storz erhält der Kunde gut ausgeleuchtete, aussagekräftige endoskopische Aufnahmen.

www.karlstorz.com


 


 


 


© Verlag Stahleisen GmbH