16/10/2013

© Verlag Stahleisen GmbH

70 Meister und Techniker verabschiedet

Am 31. August haben im Beisein ihrer Familien und Freunde 75 Absolventen der Holzfachschule Bad Wildungen ihre Meisterbriefe und Technikerzertifikate überreicht bekommen. Die Hessische Kultusministerin Nicola Beer hielt die Festrede und würdigte in ihrer Ansprache die Arbeit der Holzfachschule. Die Reihen im Auditorium der Holzfachschule Bad Wildungen waren dicht besetzt, als Geschäftsführer und Schulleiter Hermann Hubing die Absolventen und ihre Angehörigen und Freunde willkommen hieß.


„Sie alle haben in den letzten Wochen viel geleistet – lassen Sie sich heute Abend feiern und seien Sie stolz auf sich“, wandte sich Hubing an die frisch gebackenen Meister und staatlich geprüften Techniker. Er rief die Absolventen dazu auf, Botschafter für die Holzfachschule zu werden und das dort erworbene Wissen und die Begeisterung für die Holzberufe an junge Leute weiterzugeben.

„Wir brauchen nicht nur Akademiker, wir brauchen das Handwerk, um in unserem Land weiterhin innovativ zu sein“, schloss sich die Hessische Kultusministerin Nicola Beer (FDP) dieser Position an. In ihrem Festvortrag würdigte sie die vielfältigen Möglichkeiten, die die Holzfachschule Bad Wildungen jungen Leuten bietet und hob die Bedeutung der beruflichen Aus- und Weiterbildung hervor. „Lebenslanges Lernen wird in unserer Gesellschaft immer wichtiger. Sie haben bewiesen, dass Sie diesen Wert erkennen – überzeugen Sie auch andere davon und nutzen Sie Ihre Berechtigung, auszubilden. Wir brauchen Sie nicht nur als Botschafter für die Holzfachschule, sondern vor allem als Botschafter für das Handwerk und seine Möglichkeiten.“

Im Anschluss an ihre Rede überreichte Nicola Beer gemeinsam mit Hubing die Meisterbriefe und Zertifikate an 35 Tischlermeister, 15 Modellbauermeister, 6 Industriemeister der Fachrichtung Holzverarbeitung, 7 Industriemeister der Fachrichtung Holzbearbeitung sowie 12 Staatlich geprüfte Techniker der Fachrichtung Holz mit dem Schwerpunkt Holzbearbeitung.

Die abschließenden Grußworte sprachen Heinrich Gringel, Präsident der Handwerkskammer Kassel, und Volker Zimmermann, Bürgermeister der Stadt Wildungen. Beide betonten, wie wichtig der Nachwuchs und die Nachwuchsförderung für das Handwerk seien.

Im Anschluss an den offiziellen Teil wurde in der Aula der Holzfachschule gefeiert.

www.holzfachschule.de


© Verlag Stahleisen GmbH